Jugendbuch Empfehlung

Kai Meyer: Die Seiten der Welt

Es herrschte eine Stille wie im Weltraum, und vielleicht war diese Bibliothek genau das: ein ganzes Universum von Welten, die noch entdeckt werden wollten.
Furia Salamandra Faerfax lebt mit ihrem Vater und ihrem Bruder Pip abgeschottet vom Rest der Welt auf einem Landsitz in England. In den verwinkelten und geheimnisvollen Bibliotheken unter dem Haus ist Furia auf der Suche nach ihrem Seelenbuch, um die bibliomantische Macht der Worte zu erlangen.
Seiten-der-welt-Cover.jpg (851×1313)Doch dann überschlagen sich die Ereignisse – Männer aus der Akademie, seit Urzeiten gefürchtete Feinde der Familie Faerfax, dringen ins Haus ein. Eine Verfolgung auf Leben und Tod beginnt. Pip wird entführt und Furia landet in Libropolis, der Stadt der Bücher. Hier trifft sie auf die im Ghetto lebenden Cat und Finnian und nach anfänglichen Schwierigkeiten ziehen sie gemeinsam los, um Furias Bruder zu befreien und sich gegen die Akademie zu stellen.

Ich habe ein neues Lieblingsbuch. Schon allein das Cover ist total schön und geheimnisvoll gestaltet und das war einer der Gründe, warum ich es überhaupt gelesen habe. Und es hat sich zu hundert Prozent gelohnt! Kai Meyer hat mit diesem Buch eine Welt erschaffen, in die jeder bücherliebende Mensch einmal reisen sollte. Am Anfang habe ich eine Zeit gebraucht bis ich mich erstmal richtig eingelesen hatte, doch dann war ich vollkommen gefesselt. Mit vielen wunderbaren Ideen lässt einen der Autor in Furias Welt eintauchen und erst am Ende wieder Luft holen.

Dadurch, dass die meisten Kapitel ein offenes, oft sogar erschreckendes Ende haben, muss man einfach weiterlesen. Viele interessante und bezaubernde Charaktere, darunter nicht nur Menschen, sondern auch fantastische Wesen lassen das Buch aufleben. Der Schluss ist wunderschön geschrieben und es fiel mir sehr schwer das Buch danach aus der Hand zu legen…
Viel Spannung, unerwartete Wendungen und eine unglaublich lebhafte und abwechslungsreiche Erzählweise kennzeichnen „Die Seiten der Welt“.

  rezensiert vom Early Bird Lisa (17 Jahre) Early-birds
www.pdf24.org    Send article as PDF   

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: