Er ist wieder da! – Kultur in unserer Nachbarschaft.

Junges Hilpert-Theater   im Heinz-Hilpert-Theater Lünen   er_ist_wieder_da_-_probenfoto_1__volker_beushausen_

„Er ist wieder da“ am Mittwoch, 18.02.2015 um 20 Uhr

Für alle, die etwas erLEBEN wollen, gibt es in der neuen Serie „Junges Hilpert-Theater“ aktuelle Theaterproduktionen. Die Reihe wird am Mittwoch, 18.02.2015 um 20 Uhr fortgesetzt mit dem Schauspiel „Er ist wieder da“ nach dem Roman von Timur Vermes in einer Inszenierung des Westfälischen Landestheaters Castrop-Rauxel.

Der Roman ist eine satirisch zugespitzte Auseinandersetzung mit unserer nach Sensationen dürstenden Mediengesellschaft und ihrem stetig wachsenden Einfluss auf die Meinungsbildung in unserer Zeit. Timur Vermes Debütroman erreichte die Bestsellerlisten und wurde in 27 Sprachen übersetzt.
Hier ist eine Inhaltsangabe des brandaktuellen Stücks:
Er wacht an einem völlig unschuldigen Sommertag 2011 mitten in Berlin auf und erkennt nichts wieder. Er macht sich auf den Weg, etwas Vertrautes zu finden und verwirrt sich immer mehr.

Dass ihn junge Leute nicht erkennen, irritiert ihn stark, als er sich nach dem Weg zur Reichskanzlei erkundigt, wird er lachend gefragt, ob er von Stefan Raab oder vom Kerkeling kommt. Schließlich geht er in einen Kiosk, um das Datum herauszufinden. er_ist_wieder_da_-_probenfoto_1__volker_beushausen_

Ihm wird schwarz vor Augen. Er verlangt nach einem Spiegel, ihm wird eine Zeitschrift gereicht. Er wird gefragt, wo er auftritt, ob er ein Programm hat, ob er noch andere Rollen kann. Alle halten ihn für einen Schauspieler, der seine Rolle mit unglaublicher Konsequenz durchzieht. Er wird vom Fernsehen entdeckt, sein Auftritt in einer Comedy-Show wird ein Youtube-Hit, er wird zu einem Medienereignis, einem Star.

Während er damit beschäftigt ist, sein radikales Programm seinem Volk zu vermitteln, hält selbiges ihn für einen Comedian, der die Dinge endlich mal beim Namen nennt… Er ist Adolf Hitler.

Theater Lünen DSC_0699kEs gibt noch Karten zum Preis von 16 Euro. Azubis, SchülerInnen, Studierende und Bundesfreiwilligendienstleistende erhalten gegen Vorlage des Ausweises einen Rabatt von 20 Prozent und zahlen damit nur 12,80 Euro.
Infos und Ticketservice: Kulturbüro Lünen (Eingang Hansesaal), Kurt-Schumacher-Str. 41, 44532 Lünen zu den regulären Öffnungszeiten (Mo – Do 9:00 bis 16:00 Uhr, Fr 9:00 bis 12:30 Uhr), Telefon 02306 104-2299 und bei allen Eventim-Vorverkaufsstellen.

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: