Was machen eigentlich (1) …. Alut und Gert Brinkmann vom Ziegenhof Heidbauer

Heute:

Der Ziegenhof Heidbauer mit dem dazugehörigen Hofladen – immer für einen Besuch gut

Ziegenhof 9Ziegenhof 8In unserer direkten Nachbarschaft, keine vier Kilometer vom Regenrückhaltebecken der Emscher entfernt, liegt an der Voerstestrasse 37 der „Hof Heidbauer“  www.biolandhof-heidbauer.de

Er ist einer der ältesten Höfe in der Bauernschaft Ickern. Das Bauernhaus stammt aus dem Jahre 1823.

Bewirtschaftet wird er seit Generationen von der Familie Brinkmann. Zurzeit haben die Geschwister Alut und Gert Brinkmann auf dem Hof „das Sagen“. Gert ist für den landwirtschaftlichen Betrieb zuständig und Schwester Alut als studierte Landwirtin für den Bereich der Viehhaltung. Diese erfolgt nach den Biolandregeln. Ziegenhof 1Das bedeutet, dass die Anzahl der Tiere an die bewirtschaftete Fläche gebunden ist. Alle Tiere haben Zugang zu den Auslaufflächen oder Weidegang. Darum sollte man bei Besuch des Hofes mit dem PKW vor allem auf die Hühner, Enten und Gänse achten.

Das alles ist gelungen, ohne das der Hof einen gewissen „Charme“ verloren hat. Beide sind stolz über die Entwicklung und das Angebot des Hofes.

Während in der Vergangenheit ein über die Stadtgrenzen hinaus bekannter Likör für einen gewissen „Ruf“ des Heidbauers sorgte, liegt heute der Schwerpunkt bei der Viehhaltung. Neben Hühnern, Schafen und Rindern bildet die Haltung von Ziegen den Betriebsschwerpunkt. Der Ziegenbestand soll von derzeit 250 auf über 350 erhöht werden.

Ziegenhof 10
Da alle Biolandkriterien erfüllt werden, führt der Hof seit geraumer Zeit das „Bioland- Siegel“. Das Angebot des Hofladens besteht aus hochwertigen Ziegenmilch- und Ziegen-Käseprodukte. In eigener Herstellung werden von Alut verschiedene Käsesorten und andere Produkte produziert. Dazu gehören Frisch-, Weichkäse, Feta, Joghurt, Quark, Eis, usw. usw.

Ziegenhof 5Das immer frische Ziegenfleisch und die sehr leckere Ziegensalami sind sehr gefragt. Das Rindfleisch aus eigener Zucht wird ebenfalls vermarktet. Die Rinder werden auf dem Hof artgerecht gehalten. So werden die Kälber nach der Geburt nicht von den Muttertieren getrennt.

Nicht zu vergessen der „Bioland- Honig“, mit dem das Imkerehepaar Glowacki aus Bochum die Angebotspalette „versüßt“. Beide haben einige ihrer Bienenvölker auf dem Hof Heidbauer stehen und der Honig kann natürlich ebenfalls erworben werden.

Das Produkt der Bienen, der Honig, entsteht durch die Aufnahme von Blütensäften und Nektar, den die Bienen sammeln, mit eigenen Stoffen anreichern und in den Waben lagern. Honig ist ein universelles Lebensmittel, das „gesund für Leib und Seele ist. Schwerpunktmäßig stärkt es Knochen, Zähne. Nerven, Blut (Eisen) und Verdauung.

Ziegenhof 3Aber nicht nur für das leibliche Wohl wird auf dem Hof Heidbauer gesorgt, auch kunstgewerbliche Gegenstände können erworben werden. Neben Ziegenfellen und Kerzen aus Bienenwachs vervollständigen gepatchte und genähte Mützen, Schals, Geldbörsen, Tür Stopper und viele andere Kleinigkeiten das Angebot.

Die „Highlights“ für unsere Kleinen sind die Hofführungen, wobei auch die Mithilfe auf dem Hof möglich ist. Dabei dürfen auch die Ziegen gemolken werden. Diese Angebote sind nur nach vorheriger Absprache möglich. Ein großer Vorteil ist auch die unmittelbare Nähe zum Emscher- Radweg. Ein kleiner Schlenker – schon ist man da. Einfach mal reinschauen.

Ziegenhof 7

en.pdf24.org    Send article as PDF   

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: