Unterwegs im Stadtbezirk mit Anja Hubert – Sternlauf in Mengede am 1. Mai 2015

Heute unterwegs: Zum Sternlauf in Mengede am 1. Mai 2015Netzwerk gege rechts

Der Tag der Arbeit ist für uns immer ein Tag des Ausflugs: Wir fahren zur Eröffnung der Ruhrfestspiele nach Recklinghausen, wir unternehmen Radtouren mit unseren Freunden oder wir schauen bei den Groppenbrucher Schützen vorbei, die an diesem Tag ihr traditionelles Maikloppen veranstalten.

Aber seit dem 1. Mai 2014 ist alles anders in Mengede, denn letztes Jahr mussten wir den Marsch der Rechtsradikalen durch Mengede erleben, das wollen wir nie wieder haben! So der Tenor im letzten Jahr. Also planten wir – das ist das Netzwerk gegen Rechts, ein damals noch kleiner Kreis, der sich in der Mengeder Noah- Gemeinde bildete – eine Aktion in Mengede, die klar macht: Wir hier in Mengede stehen für Vielfalt und Demokratie, Neonazis mit ihren fremdenfeindlichen Parolen haben bei uns nichts zu suchen. Der 1. Mai 2015 sollte wieder für Vielfalt, Freiheit und Gerechtigkeit stehen und dafür mussten wir Mengeder uns etwas einfallen lassen. 1. mai Anja 1

Unsere Idee war es, alle Plätze Mengedes für die demokratischen Bürger zu reservieren, gemeinsam sollen alle starten, um zusammen zu kommen und zu verkünden: Wir alle leben hier gerne miteinander und wir brauchen keine ausländerfeindlichen Sprüche aus dem rechtsradikalen Lager.

Und so sah dann unser 1. Mai 2015 aus:
Bürger aus Westerfilde und Bodelschwingh trafen sich auf dem Westerfilder Markt, die Oestricher im Schragmüllerpark, Nette am Noah-Gemeindehaus und Mengede begann den Sternlauf am Jüdischen Friedhof. 1. mai anja 3

Gemeinsam gingen wir dann aus den verschiedenen Stadtbezirken zum Mengeder Markt zur Abschlussveranstaltung, wo es Musik und Ansprachen gab. Viele Menschen hatten sich an diesem Tag Zeit genommen, dieser Einladung zum Sternlauf zu folgen, und auch Bürgermeisterin Birgit Jörder betonte, dass wir darauf stolz sein können.

1. mai anja 4Die traditionellen Veranstaltungen sollten an diesem Tag aber selbstverständlich auch ihren Raum haben, so stellte der Gewerbeverein den Maibaum vor dem Café am Mengeder Markt auf (es war jetzt schon das 30. Fest), der Pflanzenmarkt fand wieder statt und es gab eine Kundgebung des Netzwerkes gegen Rechts auf dem Markt. Friedlich. Bei strahlender Sonne und mit freundlichen Menschen. Ein Glück !
Unsere Radtour fand dann auch noch statt: Rund um den Stadtbezirk konnten wir das schöne Wetter und die Umgebung genießen.

Zusatz des Redaktionsteams von MENGEDE:InTakt!:

Am Donnerstag, dem 30.4. ab 18:30 Uhr galt es auf dem Mengeder Marktplatz wieder Flagge zu zeigen gegen ausländerfeindliche Vorurteile. Erneut hatten in Mengede wieder einige Anhänger einer rechtsextremen Partei ein Demonstration gegen Asylunterkünfte in unserem Stadtbezirk angemeldet. Auch das wollten erstaunlich viele Mengeder nicht widerspruchslos hinnehmen. Lautstark setzten sie sich gegen die Nazis zur Wehr, standen aber auch den Mengeder Bürgern zur Diskussion zur Verfügung, die sich kritisch gegenüber den Flüchtlingsheimen äußern.

 Flüchtlinge - 3 -Willkommenskultur 2

www.pdf24.org    Send article as PDF   

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: