„Nordwärts“ – Auf geht’s

Jetzt ist mal der Dortmunder Norden dran! (2)nordwärts 1

Mit der Auftaktveranstaltung am 09. Mai wurde der erste Schritt in Richtung „Nordwärts“ getan. Viele weitere Schritte sollen folgen!
Trotz der „leichten Goldgräberstimmung“ (Anja Hubert): Der Umfang des Projektes ist nach Ansicht von Tim Lichte von der Fraktion DIE LINKE  & PIRATEN der Mengeder Bezirksvertretung noch sehr vage gehalten;  was seiner Meinung nach vor allem fehlt, ist die Benennung eines Projektbudgets. „Wieviel Geld will die Stadt in die Hand nehmen, um den Norden zu fördern und wo kommt das Geld her?“

Gleichwohl ist es wichtig, an diesen geplanten Beteiligungsverfahren aktiv mitzuwirken. Wo anders als an diesen Stellen lässt sich die Entwicklung des Stadtbezirks Mengede aktiv gestalten. Und wo anders als an diesen Stellen lässt sich die Ernsthaftigkeit der politischen Entscheidungsträger vor Ort und im Rathaus bei der Umsetzung der vereinbarten Entwicklungsziele feststellen.

Ein solches erstes Beteiligungsverfahren – das „Nordforum Mengede“  ist für

Dienstag, den 02. Juni 2015 von 18.00 – 20.00 Uhr im Heinrich-Heine-Gymnasium Dörwerstraße 34 geplant.

Hierzu lädt die Bezirksvertretung Mengede in Kooperation mit dem Projektbüro „Nordwärts“ ein.

In dem „Nordforum“, das von  Oberbürgermeister Ullrich Sierau und Bezirksbürgermeister Wilhelm Tölch eröffnet wird, werden im Rahmen eines „World Cafes“ gemeinsam mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern an verschiedenen Thementischen visionäre Fragestellungen zu den Themenschwerpunkten Flächenentwicklung, Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen, Steigerung der Umwelt- und Lebensqualität sowie Qualifizierung und Bildung diskutiert. Ziel des „Nordforums“ ist es, ein gemeinsames Projektverständnis zu schaffen. Für den Stadtbezirk Mengede sollen erfolgreich umgesetzte oder geplante Projekte identifiziert sowie neue Projektideen und Visionen entwickelt werden, welche die Zukunft des Stadtbezirkes gestalten können.

Alle interessierten Bewohnerinnen und Bewohner des Stadtbezirkes Mengede sind eingeladen, sich im Rahmen des Projektes „Nordwärts“ zu engagieren, denn das Projekt lebt von den Vorstellungen und Ideen der Menschen, die im Projektgebiet leben, sich mit den Stadtteilen identifizieren und an der Aufwertung ihres Stadtbezirkes in den genannten Themenschwerpunkten mitwirken wollen.

Wer an der Veranstaltung teilnehmen möchte, wird gebeten, sich bis zum 28.05.2015 bei Melanie Stenpass, Tel.: 0231/50-28002 oder Email: mstenpass@stadtdo.de oder bei Michael Konrad, Tel.: 0231/50-28000 oder Email: mkonrad@stadtdo.de anzumelden.

Hinweis:
Da die Teilnehmerzahl aufgrund der Raumkapazität begrenzt ist, sollte mit der Anmeldung nicht bis zum Schluss des Anmeldetermins gewartet werden.

PDF24    Send article as PDF   

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: