Frauenpower im Stadtbezirk (7) – Sigrid Broeldiek

| Keine Kommentare

Heute: Sigrid BroeldiekFrauenpower Sigrid 4

25 Jahre in Mengede: „Galerie Spektrum“

Die neue Folge von Frauenpower im Stadtbezirk führt diesmal ins „Neue Zentrum Mengede“ zur „Galerie Spektrum“ gelegen an der Kreuzung Remigiusstraße / Am Amtshaus. Die Galerie feiert ihr 25-jähriges Jubiläum – unternehmerisch tätig ist die Inhaberin der Galerie – Sigrid Broeldiek – seit 40 Jahren in Mengede. Kunst hat in Mengede inzwischen mehrere Namen, aber Sigrid Broeldiek kennt man nicht nur als Kunsthändlerin. Seit über 40 Jahren bietet sie in ihrem Geschäft alles an, was der Hobbymaler für das Ausleben seiner Kreativität so benötigt. Und nach seinem letzten Pinselstrich hat sie für ihn auch noch den passenden Bilderahmen in ihrem reichhaltigen Sortiment. Aber auch diejenigen, die mit weniger künstlerischem Talent gesegnet sind, brauchen nicht zu verzagen, wenn sie ihr Heim verschönern wollen. Viele fertige Bilder, ob Gemälde, Kunstdrucke und lithografische Werke, warten darauf, eine noch leere Wand zu schmücken.

Bereits im Jahre 1974 gab´s die Geschäftsgründung. Inspiriert von ihrem Vater, der damals bereits in bester Verkaufslage der Duisburger Innenstadt eine bekannte Gemäldegalerie betrieb, wagte sie den Schritt in die Selbständigkeit. Ihre „Kunsthandlung Broeldiek“ war nur kurze Zeit ein Geheimtipp bei allen Mengeder Liebhabern von gemalten Originalen.

Frauenpower sigrid 2Ein Geschäft, in dem man ein hochwertiges grafisches Produkt kaufen konnte, gab es bis dahin in Mengede noch nicht. Und schon bald kamen ihre Kunden auch von weiter her. Sie brachten ihre in mühevoller Heimarbeit gestickten Gobelins, denen eine Einrahmung verpasst werden sollte, waren überzeugt, dass ihr selbstgemaltes Aquarell nur noch ein passendes Passepartout benötigte, um anschließend auf einer Kunstauktion ausgestellt zu werden, oder kauften einen Ölschinken, der dann als Blickfang die gute Stube im neuerbauten Reihenhaus aufwerten sollte.

Schon bald bemerkte Sigrid Broeldiek, dass das mit Kunstwerken vollgestopfte Ladenlokal in der Mengeder Straße für eine angemessene Präsentation ihres Angebots zu klein war. Die Chance, repräsentativere Räume anzumieten, ergab sich im Jahre 1990. An der Einmündung der Remigiusstraße in die Straße „Am Amtshaus“, also mitten im Zentrum Mengedes, gründete sie schließlich im Jahre 1990 ihre „Galerie Spektrum“. Hier war es ihr möglich, mit der Hinzunahme von Kunstgewerbeartikeln auch Schmuckstücke für die heimische Vitrine auszustellen.Frauenpower Sigrid

Mit ihrer langjährigen Freundin und Mitarbeiterin Gabi Brdnik freut sich Sigrid Broeldiek über jeden Neugierigen, der die Schwelle zu ihrer respektablen Galerie betritt, denn eine individuelle Beratung vor der Auswahl eines Gemäldes ist obligatorisch. Nicht selten, dass unsicheren Interessenten sogar Hausbesuche angeboten werden, um sie bei der Auswahl des passenden Bildes oder einer geschmackvollen Deko professionell zu beraten. Man nimmt sich viel Zeit und eine Tasse Kaffee gehört immer dazu.

Frauenpower Gewerbestand-1

Gewerbestand beim Gildenfest

Sigrid Broeldiek gehörte auch zum Initiativkreis der Kaufleute, der 1983 mit der Idee, erstmalig ein „Gildenfest“ zu veranstalten, das Geschäftsleben in Mengede beleben wollte. Mit ihrem Ehemann Heino Broeldiek, der sich damals vornehmlich um die „Logistik“ kümmerte, gelang ihr das vortrefflich, denn die Gewerbeschau, verbunden mit einigen ausgewählten Kirmes-Attraktionen, war ein Volltreffer. Die Anzahl der geleerten Bierfässer sprach für sich.

Das „Michaelisfest“, als inzwischen fest im örtlichen Veranstaltungskalender verdrahtetes Herbstfest, erinnert noch heute an die damaligen Anfänge.

en.pdf24.org    Send article as PDF   

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: