Unterwegs in Mengede – mit Michael Grehl

Michael

Michael Grehl

Heute: unterwegs im Stadtbezirk Mengede mit 2 Planwagen

Heute berichte ich mal über die Planwagentour im Stadtbezirk Mengede, da Anja Hubert leider nicht teilnehmen konnte. Wir sind beide Mitglieder der Bezirksvertretung Mengede – das ist ja vielleicht schon bekannt.

 Sie hatte auch etwas verpasst an diesem Sonntag, den 23. August, denn es ging bei strahlendem Sonnenschein auf Einladung des SPD-Ortsvereins unter Vorsitz von Torsten Heymann (Mitglied des Rates der Stadt Dortmund) mit zwei Planwagen durch Mengede und es gab viele Informationen über Projekte „rund um Mengede“. Im Rahmen der Nachbarschaftskampagne „Hallo Nachbarin, hallo Nachbar“ wurden sowohl Mitglieder der SPD, u.a. unser Landtagsabgeordneter Armin Jahl, als auch alle interessierten Bürger eingeladen, sich mit den Planwagen durch Mengede kutschieren zu lassen. So konnte man sich in Ruhe umschauen und Projekte, die im Rahmen von „Nordwärts“ geplant werden, besprechen.

SAMSUNG DIGITAL CAMERA

SAMSUNG DIGITAL CAMERA

Daher haben wir auch den Volksgarten als Start- und Zielpunkt gewählt, hier sollen ja schon bald Veränderungen vorgenommen werden (die aber auch nach dem Sturm Ela dringend anstehen).
Danach ging es zum Heimathaus am Widum und anschließend zum Hochwasserrückhaltebecken mit Blick auf das Kraftwerk Gustav Knepper, das im Projekt „Nordwärts“ schon jetzt fest verankert ist.

SAMSUNG DIGITAL CAMERA
Bei einer Runde durch den neu gestalteten Ortskern in Mengede wurde kontrovers über das Pro und Kontra eines Kreisverkehrs am Burghof diskutiert.

Uns liegt die Gestaltung der Rad- und Fußwege im Stadtbezirk besonders am Herzen und daher führte uns die letzte Etappe auch in das Naturschutzgebiet Siesack/Schaar. Im Hofcafé des Gutes Königsmühle zur Kaffeepause konnte man sich stärken für die Rückfahrt vorbei an den Heckrindern zum Volksgarten.
SAMSUNG DIGITAL CAMERA
Mir hat es super gefallen auf der Planwagentour, wir haben Informationen ausgetauscht, Ideen konnten besprochen werden, und wir haben die Aussicht von den Planwagen genossen. Schade, dass Anja nicht dabei sein konnte, als alte Pferdenärrin hätte sie sicherlich eine Menge Spaß gehabt. Wir wünschen uns gemeinsam mehr Möglichkeiten, die Freizeit in Mengede zu genießen, da wir hier eine schöne Umgebung haben, die man „aktiv“ nutzen kann. Ein Projekt für „Nordwärts“ haben wir daher auch „Mengede aktiv“ genannt: sowohl der Volksgarten steht dabei im Fokus als auch das Hochwasserrückhaltebecken mit den Möglichkeiten für Wanderer und Radler und das Naturschutzgebiet Siesack / Schaar mit seinem Gut Königsmühle und der Möglichkeit, vielleicht mal auf einem Naturlehrpfad mehr zu erfahren über die Tiere und Pflanzen in dem Naturschutzgebiet.

en.pdf24.org    Send article as PDF   

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: