Bühne frei für ein Feuerwerk der Unterhaltung

Kultur- und Bildungspark startet mit einer uwe von schirp_JB75586_beschnitten Gesicht_HF 100dpizweistündigen Show

 NRW-Schulministerin Löhrmann unter den Festgästen

Mit einem Feuerwerk der Unterhaltung feiert der Kultur- und Bildungspark am Mittwoch, 16. September im Pädagogischen Zentrum an der Dörwerstraße die Park-Eröffnung. Kabarettist Fritz Eckenga und Künstler des Hansa Theater Hörde stehen mit Cover-Bands und Talenten aus dem Netter Schulzentrum auf der Bühne.

Park-Eroeffnung_Grossmann

Peter Großmann

Peter Großmann, Sportjournalist und WDR-Moderater führt durch durch die gut zweistündige Show. Großmann war Schüler des HHG und übernahm die Patenschaft, als das HHG „Schule ohne Rassismus“ wurde.

Mit Trommelwirbeln empfängt Joubril Sulaemon ab 19.00 Uhr die Gäste. Anschließend heißt es „Bühne frei“! Fritz Eckenga steht für Satire in klarer Sprache. Auch im PZ redet er ohne modernen Sprachunrat, „von vorn“, wie sein aktuelles Programm heißt. Das Hansa Theater Hörde präsentiert Höhepunkte aus seinen Eigenproduktionen: Musical, Chanson, Hollywood-Melodien, eine Hommage an Frank Sinatra und an Johnny Cash entführen die Gäste in die Welt der Träume und Sehnsüchte.

Park-Eroeffnung_HTH_blaue_Augen

Mitglieder des Hansa Theaters

Hausgemachtes, aber keineswegs Hausmusik versprechen Chöre und Bands des Heinrich-Heine-Gymnasiums. Heine Chor, der HHG Profil I Chor, die HHG-Band und die Lehrerband bieten Rock und Pop. Mit den Punkrockern von „Behind the Brickwall“ kommt eine Band hinzu, die ihre Wurzeln ebenfalls am HHG hat. Die Band Panama-Jam mit Akkustik-Klassikern sowie Peter Großmann und Band mit Rock und Pop sind zum ersten Mal im PZ zu hören. Peter Großmann führt durch das Programm und plaudert mit Ehrengästen anstelle langer Festreden und Grußworte.

Zahlreiche Festgäste aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Vereinen hat der Vorstand zur Eröffnung des Kultur- und Bildungsparks eingeladen. Schulministerin Sylvia Löhrmann und Bürgermeisterin Birgit Jörder haben ihre Teilnahme zugesagt.

Nadine Strothmüller und Anna Pappert, beide Musiklehrerinnen am HHG, haben das vielfältige Programm zusammengestellt. Bei den Produktionen des Hansa Theater stehen sie selbst auf der Bühne. „Die Eröffnung folgt damit dem Konzept des Kultur- und Bildungsparks, Künstlern des Schulzentrums oder die in einer Beziehung zu den Schulen stehen, eine Bühne zu bieten“, erklärt Dr. Detlef von Elsenau, Schulleiter des Heinrich-Heine-Gymnasiums.

Park-Eroeffnung_HTH_Wicked

Mitglieder des Hansa Theaters

„Da wir den Kultur- und Bildungspark bekannt machen wollen, ist der Eintritt zur Park-Eröffnung frei“, betont Vereinsvorsitzender Thomas Tölch. „Wir freuen uns jedoch über großzügige Spenden. Schüler werden mit sogenannten ‚Park-Uhren’ im PZ unterwegs sein und sammeln. Und natürlich können Besucher auch gleich einen Aufnahmeantrag in den Verein ausfüllen!“

Hinweis:
Aus Sicherheitsgründen ist das Kartenkontingent für die Park-Eröffnung begrenzt. Der Zugang zum Pädagogischen Zentrum erfolgt durch Einlasskarten, die an den Schulen ausgegeben oder über den Kultur- und Bildungspark per E-Mail (eroeffnung@kubipa.de) bestellt werden können. Bis 18:15 Uhr liegen die Karten am Veranstaltungstag an Hinterlegungsschaltern auf dem Schulhof des HHG zum Abholen bereit. Nicht abgeholte Karten gehen ab 18:30 Uhr in die freie Ausgabe.
en.pdf24.org    Send article as PDF   

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: