Ampel oder Mini-Kreisverkehr – (Fortsetzung)

Axel Rathaus

Axel Kunstmann

Nach der Ortsbegehung der Bezirksvertretung Mengede

Auf einmal war er wieder da: der Minikreisel im Kreuzungsbereich Hoher Teich / Siegenstraße / Mengeder Straße – wie Phönix aus der Asche entsprungen, von allen vergessen und doch plötzlich zu neuem Leben erweckt.
Was war geschehen?

Vor acht Jahren – im September 2007 – hatte die SPD in der Bezirksvertretung Mengede eine Anfrage (keinen Antrag !) gestellt, ob nicht an dieser Kreuzung ein Kreisverkehr eingerichtet werden könnte und die Ampelregelung damit überflüssig würde. Das Tiefbauamt hatte sich daraufhin mit der Anfrage befasst und einen Plan für einen möglichen Kreisverkehr in diesem Bereich erarbeitet. Durchmesser: 18 Meter. Schon damals hatte das Tiefbauamt allerdings auch bereits auf die Probleme einer Realisierung hingewiesen, dass nämlich „das Rechtsabbiegen aus der Mengeder Straße in die Straße Am Hohen Teich aufgrund der beengten Platzverhältnisse für den Schwerverkehr mit Erschwernissen verbunden ist“.

Die BV hatte sich dann im Mai 2008 diese Zeichnung und den beigefügten Kommentar angeschaut und zur Kenntnis genommen. Ob positiv oder negativ, das wissen wir nicht. Die Niederschrift von damals sagt nur: „zur Kenntnis genommen“. Auch auf den folgenden Sitzungen wurde von keiner Seite ein Antrag gestellt, dass diese Pläne des Tiefbauamts umzusetzen wären. Eine nette Idee halt – überlegenswert vielleicht oder auch nicht, weil doch problematisch. Keiner weiß dies zu sagen.

Diese nette Idee erhält auf einmal in 2015 neues Leben. Durch Zufall wird sie ganz nebenbei im Zusammenhang mit Kanalbaumaßnahmen angesprochen – und erhält urplötzlich unerwartete Brisanz.

Da soll nun in 2018 für teures Geld – 150.000 Euro waren damals angesetzt worden – an dieser Stelle ein Mini-Kreisel eingerichtet werden, der eigentlich keinen Nutzen hat. Die Ampelanlage funktioniert, es sind keine Unfälle in diesem Bereich bekannt, die Grundschulkinder auf dem Weg zur Overberg- und Regenbogen-Schule gelangen gefahrlos in ihre Klassen; die Kindergartenkinder mit ihren Eltern problemlos in ihre Einrichtungen.

Doch nun soll dort die Ampelanlage entfallen, ein Minikreisel soll den Verkehrsfluss regeln. Zwar müssen die Bürgersteige in einigen Bereichen um etwa einen Meter verkleinert werden, zwar ist der Einblick in den Kreisel von verschiedenen Seiten her eingeschränkt, zwar ist die Kreuzungssituation durch die umliegenden Gebäude insgesamt unübersichtlich. Aber ein Kreisel muss her – für 150.000 Euro.

Da mag so manchem der neu-asphaltierte Kreuzungsbereich gefallen, das störende Anhalten und wieder Anfahren der Busse und PKW an der roten Ampel würde es nicht mehr geben, der Verkehr könnte reibungsloser fließen – jedenfalls vom Hohen Teich in die Siegenstraße.

Doch die Unfallgefahr würde sich vermutlich erhöhen!

Nicht, wenn sich alle Verkehrsteilnehmer an die Vorschriften hielten – aber, wer tut das schon?

Der Minikreisel an der Mengeder Straße / Zum Erdbeerfeld ist ein bestes „negatives“ Beispiel dafür. Denn Minikreisel – mit und besondes ohne Aufpflasterung – werden von vielen Verkehrsteilnehmern einfach ignoriert und überfahren. Fahrzeuge aus den Seitenstraßen werden übersehen, weil ja der Wagen im Kreisverkehr Vorfahrt hat. Geschwindigkeitsbegrenzungen werden nicht eingehalten, es kann ja geradeaus „gebrettert“ werden. Radfahrer werden an die Seite gedrängt, sie behindern eh das schnelle Fortkommen.

Wie viele gefährlichen Situationen mit Fußgängern, Radfahrern und anderen Verkehrsteilnehmern wird es zukünftig geben, sollte der Mini-Kreisel vor „Tom’s im Burghof“ eingerichtet werden? Zu viele vermutlich!

Darum kann nur gefragt werden:
Warum muss ein ungefährlicher ampelgesteuerter Kreuzungsbereich durch einen unsicheren Kreisverkehr ersetzt werden?
Warum muss ein sicherer Schulweg durch einen gefahrenträchtigen abgesetzt werden?
Worin liegt der allgemeine Nutzen? Wer profitiert davon? Wer hat den Schaden?
Und: gibt es nicht dutzende anderer Gelegenheiten 150.000 Euro nutzbringend einzusetzen und dieses Geld nicht einfach nutzlos zu „verbraten“?

Ein Mini-Kreisel an dieser Stelle macht einfach keinen Sinn!

PDF24    Send article as PDF   

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: