Unterwegs im Stadtbezirk – mit Anja Hubert

heute unterwegs:  

Mengeder Erlebnisnacht 2015 im HOT am 2.Oktoberanja 3 HOT2
und unterwegs beim Schnadegang des Heimatvereins am 3. Oktober

Das Jugendamt der Stadt Dortmund hatte eine Erlebnisnacht für die Kinder und Jugendlichen des Stadtbezirks im HOT Mengede organisiert, von 17.30 Uhr bis 22 Uhr konnte man dort an einem bunten Programm teilnehmen.

Draußen gab es Graffiti-Kunst zum Mitmachen, Kistenklettern und Lagerfeuerromantik, drinnen Tanz- und Fotografieprojekte, Erbsensuppe, leckere Getränke und ein Jugendforum, das unter dem Titel „Blind date“ ein spannendes Aufeinander-treffen von Politikern der Bezirksvertretung Mengede und den Kindern und Jugendlichen versprach.Anja IMG_5398

Verschiedene politische Fragen konnten angesprochen werden, z.B. sollen die Ferienspiele in Mengede verlängert werden, wie wäre es mit W-LAN in Mengede ? Aber die Kinder und Jugendlichen konnten auch eigene Fragen und Wünsche einbringen, die anschließend dem Bezirksbürgermeister Willi Tölch überreicht wurden.
Ich glaube, wir hatten alle eine Menge Spaß bei der Aktion, die aber auch gleichzeitig bedeutet, dass wir die Meinung von Kindern und Jugendlichen ernst nehmen sollen, wir nehmen uns Zeit, und das mit Vergnügen! Dafür durften dann einige von uns auch beim Kistenklettern mitmachen, beim Tanzen hätten wir sicherlich nicht mithalten können, dafür schmeckten die Erbsensuppe und die Getränke umso besser!

anja 3 HOT2
Am nächsten Tag hieß es früh aufstehen, der Bus holte mich in Groppenbruch ab, zu Fuß ging es weiter beim Schnadegang von Dingen über Deininghausen und Brüninghausen zum Heimathaus am Widum in Mengede. Auch an diesem Tag wurde Erbsensuppe angeboten in der Pause auf dem Hof Menken, dazu gab es Kaffee und Kuchen und ein erfrischendes Pausengetränk. Wir erforschten das Grenzgebiet Castrop-Mengede und wer wollte, konnte auch noch auf dem Emscherweg am Hochwasserrückhaltebecken vorbeiwandern bis zurück zum Heimathaus in Mengede.

Anja IMG_3540

Mich zog es dann aber mit dem Bus zurück nach Hause. Das Wetter war super an diesem Wochenende, und so auch die Stimmung. Standen am Freitag die Kinder und Jugendlichen im Mittelpunkt der Aktion, so war am Samstag zum großen Teil eher die ältere Mengeder Bevölkerung unterwegs, die aber an Aktivität und Fitness doch sehr erstaunte. Die Gesamtstrecke war immerhin ca. 11,5km lang und ging zum Teil durch den Wald und über Maisfelder, wo wir dem Bauern bei der Ernte zuschauen konnten. Ob mit Wanderschuhen oder mit Sandalen – alle hatten ihren Spaß an der Aktion des Heimatvereins unter der Leitung von Hans-Ulrich Peuser und man konnte auch noch konzentriert den Informationen von Heinrich Veuhoff lauschen. Wer nicht zuhören wollte, auch nicht schlimm, es gab für jeden eine Broschüre mit zum Nachlesen.
Von den Kindern und Jugendlichen werden wir auch noch hören. Ich bin schon gespannt, was uns Willi Tölch berichtet in der Bezirksvertretung Mengede. Jugendforen sollen übrigens ab 2016 regelmäßig im Kultur- und Bildungspark stattfinden, Interessenten können sich gerne melden. Arne Thomas wird die Jugendforen organisieren, leiten sollen sie die Jugendlichen selber. Ich bin schon gespannt, da ich als Schriftführerin des Vereins die Foren mit organisieren darf.

Informationen:
HOT, Haus der offenen Tür
Burgring 33, 44359 Dortmund
Tel. 0231-333008
Jugendamt, Kinder – und Jugendförderung
Märkische Straße 24-26, 44122 Dortmund
Arne Thomas, Fachreferent , Tel.: 0231 50-27100
Fax: 0231 50-10049, E-Mail: arnethomas@stadtdo.de
Kultur- und Bildungspark e.V.
Vorsitzender: Thomas Tölch
Geschäftsstelle: 
Ammerstraße 81,  
44359 Dortmund
www.kubipa.de
E-Mail: geschaeftsstelle@kubipa.de
Hinweis: Zur Vergrößerung der Fotos diese bitte anklicken!
en.pdf24.org    Send article as PDF   

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: