Café „Hand in Hand“ startet unterhaltsam ins Neue Jahr

Geschichten aus der Hütte

Menschen ab 65 plus auf der Suche nach neuen Kontakten und interessanten, selbstbestimmten Freizeitangeboten sind auch im Neuen Jahr wieder herzlich ins Café „Hand in Hand“ eingeladen.

Beim ersten Treffen im Ev. Gemeindehaus Nette, Joachim Neander-Str. 3 am Montag, 04. Januar wird es bei Kaffee, Tee und Gebäck ausreichend Zeit geben, sich über das vergangene Weihnachtsfest und den Jahreswechsel auszutauschen.

Zudem wird Rosemarie Walteich mit ihren erlebten Geschichten aus der Hütte das Café „Hand in Hand“ unterhalten. Welch heitere, teils skurrile und bisweilen auch ärgerliche Begegnungen in 4 Wochen Dortmunder Weihnachtsmarkt sie mit ihrem Stand erlebte, wird sie in ihrer unnachahmlichen Art zum Besten geben.

Wünsche für zukünftige Nachmittage im Café „Hand in Hand“ dürfen – nicht nur an diesem Nachmittag – geäußert werden.

Das Café öffnet auch 2016 seine Türen an jedem 1. Montag im Monat von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr.

Die Ansprechpartner,  Pfarrerin Renate Jäckel und Diakon Thomas Brandt aus dem Seniorenbüro Mengede, freuen sich über zahlreiche bekannte und neue Gesichter.

 

 

PDF24    Send article as PDF   

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: