Rettungsaktion für den Amur-Leopard – Anerkennung auch aus dem Ausland

Overberg-Grundschüler ernten viel Lob für ihre „Weltretter-Aktion“

Was ist eigentlich aus der Rettungsaktion der Overberg-Schüler/innen für den Amur-Leopard geworden?
(MENGEDE:InTakt! berichtete) http://mengede-intakt.de/2015/12/16/rette-mit-wer-kann/

Der Amur-Leopard (früher unter dem Namen Sibirischer Tiger bekannt) ist einer der größten Katzen der Welt. Es gibt nur noch ca. 70 Tiere in freier Wildbahn. Sie leben im entferntesten russischen Osten. Wenige Exemplare wurden auch in China und Nordkorea gesichtet. Amur-Leoparden brauchen enorm viel Platz. So jagt z.B. ein Männchen auf rund 500 Quadratkilometern nach Beutetieren.

Wilderei, Brandrodung, weitere Eingriffe in die Natur wie Besiedlung und Straßenbau nahmen den Leoparden den nötigen Lebensraum. So stand die Spezies, die von vielen als die schönste Großkatze schlechthin angesehen wird, kurz vor dem Aussterben. Naturschutzorganisationen wie der World Wide Fund For Nature (WWF) und die Stiftung Artenschutz engagieren sich für den Erhalt bedrohter Tierarten – also auch für den Amur-Leoparden. Grund genug für die Overberg-Schüler/innen, sich mit ihrer Rettungsaktion zu beteiligen.

Zur Erinnerung: die Schüler/innen der Klasse 4b der Overberg-Grundschule beteiligten sich an einem bundesweiten „Weltretter-Wettbewerb“ der Schülerzeitschrift „ZEIT LEO“. Das Ergebnis steht nun fest, wie Sie der Zuschrift von „ZEIT LEO“ entnehmen können:

Brief der Zeitschrift „ZEIT LEO“ an die „Weltretter“

Liebe Lehrerinnen und Lehrer,

Liebe Weltretterinnen und Weltretter,

Ihr hattet Euch beim ZEIT LEO Weltretter Wettbewerb angemeldet und ein sehr kreatives Projekt eingeschickt. Für die Teilnahme und Eure tolle Idee möchten wir uns bei Euch bedanken!
Die Jury hat Euer Projekt genau unter die Lupe genommen und war sehr begeistert. Leider seid Ihr dennoch nicht unter den drei Finalisten gelandet. Doch weil Ihr trotzdem Weltretter seid, könnt Ihr Euch auf ein kleines Geschenk freuen, das im März bei Euch ankommen wird.

Bildschirmfoto 2016-03-04 um 14.43.32Ihr wisst, beim Forschen und Tüfteln stößt man auf die unterschiedlichsten Hindernisse und kommt nicht immer sofort ans Ziel. Doch dadurch lernt man, dass auch der Weg ein Ziel sein kann.20160216_195323 (1) Daher würden wir uns freuen, Euch beim nächsten Weltretter Wettbewerb wieder begrüßen zu dürfen.

Zum weiteren Ideensammeln, Staunen und zum Weltretter-Recherchieren gibt es die Weltretter-Homepage mit vielen Fotos der aktuellen Einsendungen und jeder Menge Weltretter-Themen.
http://www.weltretter-wettbewerb.de/

Liebe Weltretter,
habt Mut, zeigt uns was Ihr könnt und rettet Eure Welt!

Euer ZEIT LEO Weltretter Team

* * * * * *

Damit konnte sich die Rettungsaktion im Wettbewerb zwar nicht unter die drei Bestplatzierten behaupten. Doch durch das breite Echo von Lob und Anerkennung über Deutschlands Grenzen hinaus kam bei den Schülern trotzdem helle Freude auf. Die Stiftung Artenschutz, der Zoo Dortmund und die international aktive Hilfsorganisation ALTA (Amur-Leopard und Tiger-Alliance) überreichten Urkunden bzw. berichteten auf Facebook. MENGEDE:InTakt! dokumentiert nachfolgend die Resonanz auf die gelungene „Weltretter-Aktion“ der Overberg-Schüler/innen:

* * * * * *

Text der Stiftung Artenschutz in Facebook und Spendenurkunde:

20160216_195033 (1)Wir danken der Klasse 4b der Overberg-Grundschule in Mengede! Durch einen Zoobesuch im Dortmunder Zoo wurden die Kinder auf die kritische Situation der Amur-Leoparden aufmerksam und planten kurzerhand in ihrer Freizeit eine Spendenaktion vor einem Einkaufzentrum in Mengede.

Bildschirmfoto 2016-03-04 um 14.34.52 Hilfe der Lehrerin und der Eltern wurde nicht nur musiziert sondern auch selbstgebastelte Weihnachtsdekoration und Backwaren gegen eine freiwillige Spende angeboten. Nach 7 Stunden hatten die großartigen Helfer den bemerkenswerten Betrag von 728,83 € gesammelt, der nun direkt in unser Amur-Leopard-Projekt fließen wird. Ganz Großen Dank!!!

* * * * * *

20160216_195241 (1)ALTA (Amur-Leopard und Tiger-Alliance) ist ein Zusammenschluss von 15 internationalen privaten Hilfsorganisationen,altawebheader1 die u.a. einen Sitz in London unterhalten.
Aus London kam dann auch die Anerkennungsurkunde.

 

 

Facebook-Beitrag des Zoo Dortmund:
Bildschirmfoto 2016-03-04 um 13.18.47

Hinweis: Zur Vergrößerung der Fotos diese bitte anklicken!
PDF24    Send article as PDF   

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: