Kleiderkammer und Möbellager eröffnet

Verein „Mengede hilft“ erreicht nächstes Etappenziel

Nach wochenlangen Vorbereitungen ist es nun geschafft: IMG_1282Kleiderkammer und Möbellager des Vereins „Mengede hilft“ wurden heute Vormittag offiziell eröffnet. Die Räume, in denen die eingehenden Sachspenden für Flüchtlinge aufbewahrt werden, befinden sich im ehemaligen REWE-Geschäft an der Dörwerstr.

Die Vorsitzende des Vereins – Elke Kock – und zahlreiche Helferinnen und Helfer machten einen gut gelaunten und optimistischen Eindruck. Allerdings: Viel Arbeit steht an, denn es ist ja nicht damit getan, Kleiderspenden entgegen zunehmen, die übrigens ohne vorherige große Werbeaktionen erfreulich gut eingegangen sind. Diese Kleiderspenden  müssen nach vielfältigen Gesichtspunkten einsortiert werden, damit eine gezielte Versorgung möglich ist. Es wird in den nächsten Tagen eines erhebliche organisatorischen Talents bedürfen, damit die Annahme von Kleiderspenden, aber vor allem auch die Weitergabe dieser Spenden an Flüchtlinge nicht im Chaos endet.

Weit schwieriger ist es bei den Möbeln. Die müssen teilweise in Haushalten abgebaut,  von dort abgebaut und dann wieder im Möbellager aufgebaut werden. Hier bedarf es handwerklicher Fertigkeiten, aber auch entsprechender Muskelkraft. Bezirksbürgermeister Tölch, der sich dem Verein als „Schatzmeister“ zur Verfügung gestellt hat, appellierte heute an die Mengeder, die Aktivitäten des Vereins durch Geldspenden zu unterstützen. Aber auch tatkräftige und kontinuierliche Mitarbeit sei für den Erfolg des Projektes entscheidend.

IMG_1289 (1)

Elke Kock ist guten Mutes, dass sich mit der heutigen Eröffnung weitere gute Kontakte ergeben. Die Vorstandsmitglieder setzen vor allem auf eine intensivere Vernetzung der örtlichen Bemühungen. Schließlich gibt es neben dem Verein „Mengede hilft“ noch ähnliche gelagerte Aktivitäten in den Schulen und den Kirchengemeinden des Stadtbezirks. „Es wäre schön und notwendig“, so Tölch „sich regelmäßig gemeinsam an einen Tisch zu setzen und sich über die jeweiligen Aktivitäten auszutauschen.“

Zusätzliche Hinweise:
Die Öffnungszeiten der Kleiderkammer und des Möbellagers sind dienstags von 10.00 – 12.00 und freitags von 16.00 bis 18.00 Uhr.
Kontoverbindungen:
Sparkasse Dortmund: IBAN DE43 4405 0199 0071 0213 94 BIC DORTDE33XXX
Volksbank Dortmund NW: IBAN DE07 44060122 4105 0864 00 BIC GENODEM1DNW

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: