Aprilsitzung der Bezirksvertretung

Grüne beantragen Verzicht auf Windparks im Stadtbezirk

Die Bezirksvertretung hat in ihrer Sitzung am Mittwoch, 20. April, ab 16 Uhr im Amtshaus eine umfangreiche Tagesordnung vor sich: neben allgemeinen Dortmunder Themen wie dem Sachstandsbericht zum Anmeldeverfahren 2016/17 an Grundschulen, dem Dortmunder Inklusionsplan 2020 oder dem Bushaltestellenprogramm 2016 /17, in denen es um Kenntnisnahme bzw. Empfehlung geht, stehen „echte“ Stadtbezirksthemen an, die in Mengede beschlossen werden.

Dabei werden Haushaltsmittel der Bezirksvertretung für Vereins- und Kulturförderung, sowohl aus Mitteln des Gremiums selbst wie auch aus Mittel der Sparkasse Dortmund verteilt. Außerdem geht es um das traditionelle Feuerwerk zum Abschluss der Bodelschwingher Kirmes am 4. Juli. 14 Anfragen der SPD, CDU, der Grünen und der Linken/Piraten zu unterschiedlichen Themen gehen an die Verwaltung. Darüber hinaus beantragen die Fraktionen eine Reihe von Maßnahmen und Entscheidungen für den Stadtbezirk. Dazu gehören die Forderung nach zusätzlichen Bushaltestellen, die Sanierung der Straße „Am Hohen Teich“, eine Tempo-30-Zone im Ortskern Mengede und der Verzicht auf die Ausweisung von Konzentrationszonen für Windenergie im Stadtbezirk (Bündnis 90/ die Grünen), ein erneuter Vorstoß, den „Verkehrsfluss auf der Dörwerstraße“ zu optimieren, eine barrierefreie Erschließung des Bahnhofs Mengede, die Verlegung des Taxistandes Siegburgstraße (SPD-Fraktion) sowie die Forderung nach einem Sachstandsbericht über die Parkplatzsanierung am Amtshaus, das Anbringen von QR-Codes an wichtigen öffentlichen Gebäuden oder Naturdenkmälern im Stadtbezirk, die Einrichtung von Reitwegen im Zuge des „Nordwärts“-Projektes sowie das Reinigen des vermüllten Seitenstreifens der Brietenstraße (CDU).

en.pdf24.org    Send article as PDF   

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: