Mengeder Ferienspiele 2016 – das war Spitze!

Rekordverdächtige Besucherzahlen

Mit einem Bilderbuchwetter endete am Mittwoch, den 17.08., der 46. Mengeder Ferienspaß. Organisatoren und die zahlreichen Besucher strahlten über das ganze Gesicht. Neben dem durchgängig guten Wetter wirkten der große Ideenreichtum bei den Bastelaktionen, die neuen Sport- und Spielgeräte und die wetterfesten Zelte wie ein Publikumsmagnet.P1060136 „Nachdem Radio 91.2 letzten Montag über den Ferienspaß berichtete, gab es bei den Besucherzahlen noch einmal eine Steigerung. Wir sahen viele neue Gesichter“, resümierte Armin Jahl, Vorsitzender der AG Mengeder Ferien- und Freizeitspaß e.V., zufrieden. Auch Cheforganisator Tim Kock, der wieder einmal einen Großteil seines Jahresurlaubs zugunsten des Ferienspaßes spendiert hat, war sichtlich erleichtert. Von dem Ergebnis begeistert wandte er sich im Gespräch mit MENGEDE:InTakt! schon seiner nächsten Aufgabe zu – dem Abbau, der natürlich wieder den vollen Einsatz der vielen fleißigen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer erforderte.

Rückblick auf die diesjährigen Ferienspiele
Der diesjährige Mengeder Ferienspaß war praktisch der Abschluss der Mengeder Ferienspiele 2016. Erstmals in diesem Jahr fanden sie vom 9. Juli bis zum 17. August, praktisch über den gesamten Zeitraum der Sommerferien, statt. Die Einrichtungen der Mengeder Kinder- und Jugendarbeit hatten gemeinsam eingeladen. Die Evangelische Noah-Kirchengemeinde Nette, das HoT Mengede, das KESS Westerfilde, das Smile Nette, die PSG Gender Bildungsstätte JaM, der Mengeder Ferienspaß und die Falken am Spielplatz Eugen-Richter-Straße hatten das diesjährige Angebot gemeinsam erarbeitet.

Durch die Kooperation, so Arne Thomas bei der Vorstellung des Programm in der Bezirksvertretung, sei es gelungen, während der gesamten Ferien allen Jungen und Mädchen im Stadtbezirk ortsnah ein vielfältiges Programm anzubieten. Man sei dabei auf Ideen und Wünsche eingegangen, die von den jungen TeilnehmerInnen beim Jugendforum Mengede 2015 geäußert wurden.

Das vielfältige und vielseitige Angebot in dieses Jahr eröffnete am 9. Juli die Noah-Gemeinde mit einem Eröffnungsgottesdienst. An neun Tagen durfte nachmittags gespielt und gebastelt werden. Jeder Tag endet mit einem gemeinsamen Abendessen. Zusätzlich lockten besondere , kostenpflichtige Angebote wie ein Tagesausflug zu Schloss Beck, zum Dortmunder Zoo und zur Naturbühne Hohensyburg.
Vom 11. bis 29. 7. stieg das HoT am Burgring ein: An sieben Tagen gab es dort Nachmittagsangebote für Kinder bis 12 Jahre bzw. für für Ältere bis 19.30 Uhr. Dazu gab es kostenpflichtige Sonderaktionen.
Vom 11. bis 22. 7. standen im KESS Westerfilde die Zeichen auf „Kultur-Erleben-Sport-Spiel“. Das umfangreiche Aktionsprogramm wurde zusammen mit der Lebenshilfe Dortmund e.V. und der Ganztagsbetreuung der Westhausen-Grundschule erarbeitet. Auch hier gab es Sonderaktionen und Ausflüge in die nähere Umgebung.
Auch die Jugendfreizeitstätte Nette Smile brachte Jungen und Mädchen vom 25. Juli bis 5. August in Bewegung, indem sie zu den „Skate- & Sport-Acitivities 2016“ in den Hansemannpark einlud. Jeweils von 16 bis 19 Uhr gab es Gelegenheit zum Musikhören, Skaten, Streetkick und Beachvolleyball.
Auf dem Spielplatz an der Eugen-Richter-Straße organisiert Smile mit den Falken zusätzlich vom 8. bis 19. August Ferienaktionen wie Gocartrallye, Streetkickturnier, Kistenklettern, Grillfest und Stockbrot – jeweils von 16 bis 19 Uhr für Kinder von sechs bis 14 Jahre.
Die zweite Ferienhälfte sah vom 1. bis 19. August die PSG Gender Bildungsstätte JaM in Aktion. Bis zum 12. August gab es ein spezielles Ferienangebot mit Grillen, Street-Kick-Turnier, Wasserspielen, Poolparty und Kreativangeboten jeweils von 15 bis 18 Uhr.
Den Abschluss dieses abwechslungsreichen Ferienangebotes bildete vom 8. bis 17. August schließlich der 46. Mengeder Ferienspaß.

Zwar ist es noch zu früh, Bilanz über dieses neue Format der Mengeder Ferienspiele 2016 zu ziehen. Aber Rückfragen während der Veranstaltungen haben durchweg zustimmende Einschätzungen bei TeilnehmerInnen und OrganisatorInnen ergeben. Es gab eine gute Beteiligung, auch von Kindern und Jugendlichen aus anderen Stadtbezirken. Die neue Kooperation wurde insgesamt als ausgesprochen positiv empfunden. Arne Thomas – Fachreferent des Jugendamtes für den Stadtbezirk Mengede – war aus formalen Gründen etwas zurückhaltend bei einer abschließenden Bewertung und wollte zu diesem Zeitpunkt noch kein Einzelstatement abgeben. „Die Mengeder Ferienspiele 2016 sind ein gemeinsames Projekt der beteiligten Träger und ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Diese Gemeinsamkeit gebietet, das wir uns als Partner zusammensetzen und unsere Erfahrungen und Erlebnisse erstmal im Kreis der Kooperationspartner austauschen und bewerten werden.“
Gudrun Feldmann – SPD-Sprecherin der Bezirksvertretung – meinte im Juni bei der Vorstellung dieses Programms in der Bezirksvertretung: „Das kann sich sehen lassen – Hut ab!“ Dem können wir uns – nach erfolgreichem Abschluß – nur anschließen.

Fotostrecke vom letzten Tag des Mengeder Ferienspaßes:

P1060153 P1060152P1060148 P1060147

P1060146 P1060145

P1060138 P1060137

P1060135 P1060134

P1060129 P1060128

Hinweis: Zur Vergrößerung der Fotos diese bitte anklicken
www.pdf24.org    Send article as PDF   

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: