Grußwort zum muslimischen Opferfest

Muslime feiern ihr höchstes Fest

In der Zeit vom 12.9. – 15. 9 2016 findet in diesem Jahr das muslimische Opferfest statt. Oberbürgermeister Ullrich Sierau und die Vorsitzende des Integrationsrates Aysun Tekin richten anlässlich des Opferfestes das folgende Grußwort:
Liebe Dortmunderinnen und Dortmunder muslimischen Glaubens,

im Namen der Stadt Dortmund und des Integrationsrates wünschen wir allen Menschen muslimischen Glaubens ein friedliches und gesegnetes Opferfest.

Mit dem Opferfest ist das religiöse Gebot verbunden, sich für Menschen in Not einzusetzen und das Opfermahl mit Bedürftigen zu teilen. Religiöse Feste sind immer auch eine gute Gelegenheit für interreligiöse und interkulturelle Gespräche. Sie laden dazu ein, den eigenen Glauben zu erklären, Brücken zu schlagen und sich über religiöse und kulturelle Grenzen hinweg näher zu kommen. Werte wie Solidarität, Hilfsbereitschaft für Kranke und Bedürftige, Respekt, Toleranz, Freundschaft und Versöhnung stehen im Vordergrund dieses höchsten muslimischen Festes.

Zusammenhalt und Empathie sind gerade in der heutigen Zeit sehr wichtig. Denn welches Leid Flucht, Vertreibung, Rassismus, Hass und Intoleranz bedeuten, müssen aktuell viele Menschen in der Welt schmerzlich erfahren. Umso mehr sind wir als Stadt, wie auch die Zivilgesellschaft, darauf angewiesen, dass Sie sich weiter mit ihren Erfahrungen und Kompetenzen einbringen und zum gesellschaftlichen Zusammenhalt beitragen. Dazu gehört nicht zuletzt das enorme ehrenamtliche Engagement von Migrantenorganisationen und Moscheeverbänden nicht nur in Bezug auf ihre Unterstützung für die Integration von Flüchtlingen, sondern beispielsweise auch im Bereich der Bildung, der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation oder auch im Bereich der Förderung des nachbarschaftlichen Dialogs.

Für dieses Engagement möchten wir Ihnen an dieser Stelle herzlich danken und hoffen, dass auch das diesjährige Opferfest zu vielen bereichernden Begegnungen führt. Allen Dortmunderinnen und Dortmundern muslimischen Glaubens wünschen wir somit ein frohes und friedvolles Fest im Kreise ihrer Familien und Freunde.

Ullrich Sierau                           Aysun Tekin
Oberbürgermeister                Vorsitzende des Integrationsrates

en.pdf24.org    Send article as PDF   

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: