Westerfilde und Hansemannsiedlung im Wandel

Bezirksvertreter-Sitzung berät am Mittwoch zahlreiche Themen

Wie wird der Westerfilder Marktplatz umgestaltet? Auf welche Weise soll zusätzlicher Wohnraum in der Hansemann-Siedlung entstehen und wie weit sind die Pläne für das ehemalige Supermarktgelände an der Dörwer Straße gediehen? Das sind unter anderem Themen bei der öffentlichen Sitzung der Bezirksvertretung Mengede am Mittwoch, 14. September, ab 16 Uhr im Amtshaus.

Ein Vertreter des Amtes für Wohnen und Stadterneuerung wird vor Ort über das Ergebnis des Wettbewerbs berichten, den die Stadt für die Umgestaltung des zentralen Platzes an Westerfilder und Speckestraße veranstaltet hat. Eine gute Nachricht für Hauseigentümer im Bereich des Programms „Soziale Stadt Westerfilde/Bodelschwingh“: Für die Herrichtung unattraktiver Fassaden und desolater Grundstücksfreiflächen werden Zuschüsse gewährt. Dafür stehen insgesamt 116.000 € zur Verfügung.

Gegen die Schließung des Standortes Nette der evangelischen Noah-Gemeinde regt sich heftiger Widerstand. Das Gremium wird sich daher mit einer Eingabe von Netter Bürgern befassen, die sich notfalls sogar mit juristischen Mitteln gegen die Aufgabe des Gemeindehauses an der Joachim-Neander-Straße und den Abriss des Glockenturms (Mengede in Takt berichtete mehrfach) wehren wollen.

PDF24    Send article as PDF   

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: