„In was für einer Welt leben wir eigentlich?“

Neue Veranstaltungsreihe des Kultur- und Bildungsparks    logo

Zwei Schulen – ein Park: mitten im Stadtteil. Je mehr die traditionellen Geschäftszentren in den Vororten „ausbluten“ und ihren Charakter als Treffpunkte verlieren, übernehmen Schulen diese Rolle. Sie öffnen sich ihrem sozialen Umfeld. Und wie geht das besser, als mit dem eigenen Angebot: den Qualitäten in Kultur und Bildung?

Auch in diesem Schuljahr organisiert der Kultur- und Bildungspark wieder hochkarätige Veranstaltungen, die sich sowohl an die Schulgemeinschaft als auch an alle Interessierten in den umliegenden Stadtbezirken richten. Das Motto der neuen Veranstaltungsreihe lautet: „In was für einer Welt leben wir eigentlich? – …“.

MENGEDE:InTakt! sprach mit dem Ideengeber, Axel Torka, Lehrer der internationalen Klasse* am Heinrich-Heine-Gymnasium. „Ziel dieser Reihe ist es, aktuelle gesellschaftliche Diskurse aufzugreifen und diese mit versierten Referenten zu diskutieren; dem Zeitgeist soll ein Raum gegeben werden. Thematisch sind hierbei keine Grenzen gesetzt“, erklärt Axel Torka.

Die Veranstaltungen beginnen jeweils am frühen Abend und der Eintritt ist frei.

* Kinder und Jugendliche ohne Deutschkenntnisse (in der Regel Flüchtlinge) erhalten zunächst gezielt Deutschunterricht und anschließend Fachunterricht, um dann in die Regelklassen der für den Einzelnen geeigneten Schulform integriert zu werden (Aufenthaltsdauer in der Auffangklasse: max. 2 Jahre). Anm. der Red.: zurzeit werden ca. 60 Flüchtlinge am HHG unterrichtet).

 

Zunächst weisen wir auf den ersten Termin hin. Die weiteren Termine und Themen entnehmen Sie bitte dem unten aufgeführten Flyer. Die Termine bitte vormerken und im Freundes- und Bekanntenkreis weitersagen.

Dienstag, 20.09.2016 – Gast: N.N.

Angelegt an seine persönliche Biografie wird ein ehemaliges Mitglied der rechtsextremistischen Szene über sein Erleben und seine Erfahrungen, ideologische Hintergründe und interne Mechanismen sowie über die Zweifel und den Zusammenbruch des rechten Konstrukts berichten. Im Anschluss erfolgt eine Diskussion, die auch Gelegenheit bietet persönliche Fragen zu stellen. Aus Sicherheitsgründen wird der Name des Referenten erst vor Ort genannt
bildschirmfoto-2016-09-12-um-13-08-11bildschirmfoto-2016-09-12-um-13-08-42

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hinweis: Zum Vergrößern des Flyers diesen bitte anklicken!
en.pdf24.org    Send article as PDF   

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: