WissensNacht Ruhr

key_wissensnachtruhr_1170x413pxl

Dortmunder U auch in diesem Jahr zentraler Veranstaltungsort

Am 30. September wird die Metropole Ruhr erneut zu einem faszinierenden und außergewöhnlichen Zentrum der Wissenschaft. An über 20 Standorten können Besucher bei der WissensNacht Ruhr von 16 bis 22 Uhr Wissenschaft und
Forschung live erleben und mit Wissenschaftlern in Kontakt treten.

Die Besucher erwartet ein Einblick in die große Themenvielfalt der Forschungsregion Ruhr. Das Dortmunder U ist ein zentraler Veranstaltungsort bei der WissensNacht Ruhr. Wissenschaftler präsentieren dort ihre Arbeiten und laden zum Gedankenaustausch ein.csm_programmheft_wissensnachtruhr_ddd72754dd

Bei der ersten Wissensnacht Ruhr 2014 bewerteten die Besucher, darunter viele Familien mit Kindern, das Dortmunder U als Veranstaltungsort mit der Bestnote. Für Thomas Westphal, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung
Dortmund, ist das kein Zufall: „Dortmund ist ein innovativer Wissenschaftsstandort, der sich durch eine enge Vernetzung zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Stadt auszeichnet. Aktuell 51.000 Studierende an sechs Hochschulen, 19 außeruniversitäre Forschungseinrichtungen, unser Kinder- und Jugendtechnologiezentrum KitzDO und die KinderUni zeigen Ausstrahlung und Anziehungskraft, die auch bei Kindern und Jugendlichen ankommt“.

In diesem Jahr erwarten die Zuschauer im Dortmunder U wieder vielfältige Programmpunkte wie „Blitz-Hot-Dogs“ oder „Mensch vs. Maschine: Fußball als Wissenschaft – Ein Torwart der fast alles hält!“.

Die Wirtschaftsförderung Dortmund hat in Zusammenarbeit mit der Leitstelle Energiewende Dortmund (L.E.D) als Partner für den Dortmunder Auftritt u.a. die TU Dortmund und die FH Dortmund, das KitzDO und das Leibniz-Institut für Analytische Wissenschaften (ISAS) e.V. für die WissensNacht Ruhr gewonnen.csm_plakat_fuer_online_ticketshop_54093d9f45

Die WissensNacht Ruhr ist eine Veranstaltung, die zentral vom Regionalverband Ruhr (RVR) initiiert und organisiert wird. Dr. Annette Klinkert, Geschäftsführerin der city2science GmbH, wurde vom RVR für die Planung der WissensNacht Ruhr engagiert. Sie bescheinigt Dortmund eine hohe Attraktivität für externe Besucher: „Bei der ersten WissensNacht Ruhr hatte das Dortmunder U die höchste überregionale Ausstrahlung und lockte 31 Prozent externe Besucher an“.

Die Forschungs- und Hochschullandschaft der
Metropole Ruhr präsentierte sich bei der ersten WissensNacht Ruhr mit 400 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus 120 Institutionen an elf Veranstaltungsorten und es gingen rund 8.000 Besucher auf die nächtliche Forschungsreise durch die Wissenslandschaft Ruhr. Vor allem Familien mit
Kindern erlebten das Ruhrgebiet als „Living Lab“ – mit spannenden Experimenten, Mitmachaktionen und vielen Begegnungen mit den engagierten Akteuren der Wissensmetropole Ruhr.csm_141002_kn_wissensnacht_ruhr_bo_036_832ab4abde

Zusätzliche Informationen: www.wissensnacht.ruhr/home/

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: