Musik im Amtshaus – Trio Contraste

Mit der Musik zu Nosferatu – Stummfilm von 1922th

Nosferatu! Wer kennt ihn nicht, den geheimnissvollen, dämonischen und fesselnden Stummfilm Friedrich Wilhelm Murnaus aus dem Jahr 1922?
Nosferatu gilt als einer der ersten Vertreter des Horrorfilms.
Die neue Musik zum Film gibt es in der Reihe „Musik im Amtshaus“ am Samstag, 22.10.2016 um 19.30 Uhr zu hören.Inspiriert von Bram Stokers Roman erzählt der Film die Geschichte des Grafen Orlok, eines Vampirs aus den Karpaten, der in Liebe zur schönen Ellen entbrennt und Schrecken über ihre Heimatstadt Wisborg bringt. Mit ihrer visuellen Kraft und Gestaltungskomplexität gilt diese Verfilmung als wichtiges Werk des Kinos der Weimarer Republik. Der Film sollte nach einem verlorenen Urheberrechtsstreit 1925 vernichtet werden, überlebte aber in unzähligen Schnittversionen und ist heute in mehreren restaurierten Fassungen verfügbar.

Die neue Musik für Nosferatu hat Violeta Dinescu geschrieben. In der Programmvorschau für die Veranstaltung am 22.10.2016 ist zu lesen: „Es ist eine besondere Herausforderung, Musik für einen Stummfilm von Friedrich Wilhelm Murnau zu schreiben. Murnaus filmische Erzählung hat eine eindeutig musikalische Dimension. Seine visuelle Sprache ist in ihren Zusammenhängen von jener Art wie sie auch für musikalische Strukturen charakteristisch sind.“img_1691

Violeta Dinescu – seit 1996 Professorin für angewandte Komposition in Oldenburg – erhielt zahlreiche internationale Preise und Auszeichnungen. Über ihre Arbeit sagt sie selbst: „Klänge haben eine eigene existentielle Dimension. Es gibt Momente, in denen man sagen kann: ‚es’ wird geschrieben. Das ist ein Erlebnis! Solche Momente erleben nicht nur Komponisten, sondern auch Schriftsteller oder Maler. Wenn man sich als Komponist auf die existentielle Dimension der Klänge einlässt, ereignen sich solche Augenblicke des Abgehobenseins von allein.“ *

Mitglieder des Trio Contraste sind Sorin Petrescu, Klavier, Doru Roman, Schlagzeug, Ion Bogdan Ştefănescu, Flöte(n).

nosferatuDas Ensemble Trio Contraste wurde 1983 gegründet. Seither gibt das Trio Contraste jährlich in Rumänien und im Ausland mehr als 40 Konzerte. Alle drei Mitglieder des Trio führen auch eine solistische Karriere mit Aufführungen klassischer Musik. Das Trio erhält regelmäßig Einladungen zum jährlich im Mai stattfindenden Internationalen Festival für Zeitgenössische Musik in Bukarest. Trio Contraste wird oft zu rumänischen Rundfunksendungen eingeladen, es sind Produktionen beim Deutschlandfunk, dem WDR, dem Bayerischen Rundfunk aufgezeichnet.

*  (Violeta Dinescu in: „,Klänge sind wie Lebewesen’. Violeta Dinescu im Gespräch mit Eva-Maria Houben“, in: Eva-Maria Houben (Hg.), Vio*leta Dinescu, Saarbrücken: Pfau 2004, S. 11)

 

PDF24    Send article as PDF   

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: