Kurz und bündig

Demokratie+ (Dortmund) lädt zum Stammtisch eingruppe1-300x200

CETA/TTIP und kein Ende! Am 17.09. waren über 300.000 Bürgerinnen und Bürger in sieben deutschen Großstädten auf den Straßen, um gegen die Handelsabkommen zu protestieren. Bereits eine Woche vorher, am 10.09., fand auch in Dortmund eine Kundgebung an der Reinoldikirche statt, gemeinsam veranstaltet vom DGB, Attac und Demokratie+, unterstützt von rund 15 Organisationen und politischen Parteien.

Beim nächsten Stammtisch von Demokratie +(Dortmund) am MITTWOCH, 26.10.16,  18 UHR IM CAFÉPLUS, Gnadenort 3-5,

wird CETA noch einmal ausführlich diskutiert werden, insbesondere vor dem Hintergrund der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts vom 13.10.2016.

Folgende Tagesordnungspunkte sind an diesem Abend vorgesehen:

  • Rückblick auf die CETA-/TTIP-Kundgebung mit DGB und Attac an der Reinoldikirche am 10.09 und aktueller Stand der Diskussion und Ausblick auf die weitere politische Entwicklung bei den Handelsabkommen
  • Vortrag von Dr. Jan-Tibor Lelley (Transparency Deutschland e.V.) über die Arbeit seiner Organisation
  • Planung der weiteren Aktivitäten von Demokratie+ in Dortmund, Terminabstimmung, Verschiedenes
Hinweise zum Vortrag:  
Dr. Jan-Tibor Lelley ist als Anwalt in Essen und Frankfurt am Main im Bereich des Arbeitsrechts tätig. Gleichzeitig leitet er die Regionalgruppe Ruhrgebiet-Westfalen von Transparency Deutschland. E wird einen Überblick über die Arbeit der Organisation geben, die sich laut Satzung „der Bekämpfung von Korruption in Deutschland und der von Deutschland ausgehenden Korruption“ widmet. 

Kommentare sind geschlossen.