Adventsmarkt und verkaufsoffener Sonntag in Mengede

Adventsmarkt und verkaufsoffener Sonntag
ergänzen sich ideal

Der Adventsmarkt des Heimatvereins Mengede rund um die evangelische Remigius Kirche war auch in diesem Jahr wieder eine runde Sache. Bei sehr kalten Temperaturen und einer herrlichem Wintersonne flanierten die zahlreichen Besucher über den Kirchplatz.

Nach dem Eröffnungskonzert mit den Chören des Kindergartens „Emscherwichtel“ und der „Regenbogen-Grundschule“ in der  Kirche begrüßten der Vorsitzende des Heimatvereins Hans-Ulrich Peuser, Pfarrer Gerd Springer und Bezirksbürgermeister Wilhelm Tölch die Besucher des Adventsmarktes. Das Trio „Kraus hoch 3“ setzte das Programm fort und der Hohensteiner Kasper begeisterte mit einer weihnachtlichen Aufführung einmal mehr „Klein und Groß“.kopie-von-img_9498

Der Auftritt der legendären Dortmunder „Pilspicker Jazzband“ am Abend heizte das Publikum noch einmal richtig ein und war wie im Vorjahr einer der Höhepunkte.

Der Sonntag begann mit einem Familien-Gottesdienst. Danach luden das Akkordeon-Orchester „Heider Spielgruppe“, die Kath. Kirchenchöre „Cäcilia“ aus Mengede und Horneburg sowie der Chor „Take Two“ zu Konzerten in die Kirche ein.kopie-von-img_7852

Wie am Samstag erschien auch wieder der Nikolaus und verteilte (kostenlose) Stutenkerle an die Kinder, von denen viele mit Liedern und Gedichten glänzen konnten.

Die über zwanzig Verkaufsstände rund um die Kirche boten weihnachtliches Kunsthandwerk wiekopie-von-img_6728Holzarbeiten (Schwibbögen), gläsernen Baumschmuck, Patchwork und viele andere schmucke Handarbeiten an. Auch die Werkstatt „distelwiese“ vom Gut Königsmühle und die Mengeder Briefmarkenfreunde waren mit einem Stand vertreten.kopie-von-img_6689

Für das leibliche Wohl war mit Leckereien vom Grill, Crepes, gebrannten Mandeln, Schmalzbroten, Ziegenkäse aus Ickern, Tee und Suppe aus Markko, Glühwein, dem „Remigiustropfen“ und der „Emscher Perle“ bestens gesorgt.
Das gut besuchte Heimathaus lud zu einer zwischenzeitlichen „Aufwärmpause“ mit vielen interessanten Gesprächen ein.kopie-von-img_6681

Schade, dass der Pendelverkehr mit der Ferienspaß-Bimmelbahn „Alter Fritz“ zwischen dem Markt und dem Kirchplatz auf Grund eines technischen Defektes ausfallen musste.

Die Mengeder Geschäftsleute hatten sich diesmal wieder am verkaufsoffenen Sonntag einiges für ihre Kunden einfallen lassen, kopie-von-img_6672und so konnten diese bei einem stressfreien Weihnachtsbummel auf die Suche nach einem passenden Weihnachtgeschenk gehen.
Das war dann alles wieder einmal ein rundherum gelungenes Wochenende.

Hinweis: Zur Vergrößerung der Fotos diese bitte anklicken!
PDF24    Send article as PDF   

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: