„HHG hilft“ macht seinem Namen alle Ehre

400 Geschenkkartons an Einrichtungen für Bedürftige überreicht

„HHG hilft“ hat sich Anfang März 2016 als neuer Verein am Heinrich-Heine-Gymnasium in Dortmund-Nette gegründet. Vereinfacht ausgedrückt ist der Zweck des Vereins Gutes zu tun (siehe auch:https://hhg-hilft.de).

Die Organisatoren präsentieren die Geschenke

Und genau das hat er nun mit seiner Weihnachts-Päckchenaktion erreicht. Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer sowie Eltern wurden aufgefordert, vorbereitete Päckchen in der Größe eines Schuhkartons zu packen und an der Schule abzugeben, um Bedürftigen zu Weihnachten eine Freude zu machen.

Folgende Einrichtungen kamen in den Genuss der Hilfsaktion:

  • „Dortmunder Tafel“ in Huckarde
  • „Gast-Haus statt Bank“ Wohnungslosenhilfe
  • „St. Vincenz“ Familien und Jugendhilfe
  • Unterkunft für Geflüchtete Breisenbachstraße

Der Verein hat die Gaben an die Empfänger noch ergänzt. So wurden aus bisher gesammelten Spendengeldern beispielsweise Schlafsäcke und Isomatten für die Obdachlosen gekauft und über die Einrichtungen zusammen mit den Päckchen verteilt.

400 Päckchen als Ziel

Als sehr anspruchsvoll kann das Ziel, 400 Päckchen zu erreichen, bezeichnet werden. Doch die Schulgemeinschaft des Heinrich-Heine-Gymnasiums hat es, unterstützt durch die Eltern, geschafft. So konnte die Übergabe der Geschenke am 19.12. pünktlich vor Weihnachten erfolgen. 400 Pakete, das sind umgerechnet 1,8 Tonnen Lebensmittel mit einem Gegenwert von ca. 10.000 €, wie die Organisatoren gegenüber MENGEDE:Intakt! hervorheben.

Wir werden auch zukünftig über die Aktivitäten des Vereins HHGhilft berichten.

Hinweis: zur Vergrößerung des Fotos dieses bitte anklicken.
PDF24    Send article as PDF   

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: