Bild des Tages – Nachtrag zur Veröffentlichung vom 21.12.16

Vorboten
des geplanten Abbruchs oder Instandsetzungsarbeiten?

Zu unserem gestrigen Beitrag: „Bild des Tages“ schrieb Leser Harry Valerius an die Redaktion von MENGEDE:InTakt! den folgenden Kommentar:

Hallo miteinander!
Hier ein Tipp für alle, die das sogenannte „Netter Wahrzeichen“ erhalten wollen:
Geld sammeln und kaufen!
Frohe Weihnacht wünscht
H.V.

Dazu drucken wir die Stellungnahmen zweier Redaktionsmitglieder ab:

Diethelm Textoris schreibt:
Toller Vorschlag, auch wenn er wohl mehr ironisch gemeint ist.
Vor allem im Hinblick darauf, dass man meines Wissens damals in der Gemeinde Geld gesammelt hat, um den Turm zu errichten. Das heißt also, ich finanziere mein Haus und soll es dann nochmal bezahlen, um es vor einem Abriss zu bewahren. Absurd.

Cawi Schmälter schreibt:
„die“ haben nicht nur den Turm mit Spenden finanziert, sondern beim Zusammenschluss zu Noah einen stattlichen Betrag mitgebracht. Man spricht von deutlich über 300.000 €, womit maßgebliche Anteile für eine kostenträchtige Renovierung des Westerfilder Pfarrhauses draufgingen und ein total überteuertes und viel zu kleines Gemeindehaus in Bodelschwingh neu errichtet wurde. In Nette hingegen wurde seit dem Zusammenschluss kein Euro investiert.

Meine erfahrene Kollegin Monika Zybon-Biermann hat folgende Ermahnung mit auf den Weg gegeben:
Dass man mit emotionalen Äußerungen, wenn man etwas publiziert, möglichst zurückhaltend umgehen sollte, bitte ich zu bedenken. Aber du wirst das schon machen, wie ich dich kenne.

So ist es! Und deswegen mit der gebotenen Zurückhaltung:
Der Kommentar des Lesers H.V. zeigt, dass eine einfache Denkungsart nicht geeignet sein kann komplexe Probleme zu lösen.

 

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: