Lesung in der kath. St. Remigius Kirche

Von Remigius bis Reinoldus

Werner Bergmann liest Mittwoch, den 29. März 2017, um 19.30 Uhr in der Kath. St. Remigius Kirche aus seinem Buch „Unser aller Heiligen. Als der Himmel über dem Ruhrgebiet noch bevölkert war“. Veranstalter sind die Gemeinde St. Remigius und die Buchhandlung am Amtshaus. Der Erlös der Veranstaltung kommt dem Mutter-Kind-Haus St. Anna in Dortmund-Nette zugute.

Wer weiß schon, dass der heilige Franziskus nackt durch die Straßen seiner Stadt gelaufen ist, der heilige Martin einem Kaiser Feuer unter dem Allerwertesten gemacht oder aber dass ein benachbarter Fußballverein einen echten Heiligen als Ehrenmitglied aufzuweisen hat?

Der Himmel über dem Ruhrgebiet ist seit knapp eineinhalb Jahrtausenden bevölkert durch eine Vielzahl von Heiligen, bei denen die Menschen der Region Schutz, Trost und Hilfe suchten. Die Schar der hier verehrten Heiligen ist bunt und multikulturell, wenn man diese irdischen Begriffe für die himmlischen Heerscharen nutzen darf. Und für Dortmund sind das nicht nur Remigius und Reinoldus.

Werner Bergmann, Jahrgang 1946, Professor u. a. an der Ruhr-Universität Bochum, gibt eine historische, realitätsnahe Sicht auf die Heiligen des Ruhrgebiets, die Sicht eines Siebzigjährigen, der hofft, dass es noch ein bisschen dauert, bis er diese dann im Himmel selbst in Augenschein nehmen kann.

Werner Bergmann: Unser aller Heiligen. Als der Himmel über dem Ruhrgebiet noch bevölkert war. 
256 Seiten · gebunden mit Lesebändchen · 9,90 Euro · ISBN 978-3-942094-59-7
 Verlag Henselowsky Boschmann, Bottrop
Mittwoch, 29. März 2017 19:30 Uhr 
Kath. St. Remigius Kirche, Siegenstr. 12, Do-Mengede 
Eintritt 7 Euro. Vorverkauf in der Buchhandlung am Amtshaus, Am Amtshaus 8 und im Pfarrbüro, Siegenstr. 12 in Dortmund-Mengede
en.pdf24.org    Send article as PDF   

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: