Neues Gedicht aus der „Bücherblume“ Volkach*

Ein Gedicht zum Frühlingsanfang

Christian August Vulpius**
(1762 – 1827)

Der Lenz ist angekommen!
Habt ihr es nicht vernommen?
Es sagens euch die Vögelein,
es sagens euch die Blümelein:
Der Lenz ist angekommen!

Ihr seht es an den Feldern,
ihr seht es an den Wäldern;
der Kuckuck ruft,
der Finke schlägt,
es jubelt, was sich froh bewegt:
der Lenz ist angekommen!

Hier Blümlein auf der Heide,
dort Schäflein auf der Weide:
Ach seht doch, wie sich alles freut!
Es hat die Welt sich schön verneut:
Der Lenz ist angekommen!

– Volkslied –
Musik: Friedrich Silcher***
*Wer in Volkach an der Mainschleife für ein paar Tage Urlaub macht, stößt auf der Hauptstraße des Ortes zwangsläufig auf die „Bücherblume“. Hierbei handelt es sich um eine Buchhandlung mit liebevoll ausgesuchter Literatur für Erwachsene und Kinder, dazu gehört aber auch ein kleines Café. Die „Bücherblume“ wird von den Schwestern Eva und Sabine Kiesel betrieben und Heidi Kiesel ist nicht nur die Mutter der beiden, sondern auch die Seele der „Bücherblume“. Sie ist u. a. verantwortlich für den selbstgebackenen Kuchen, der im Café angeboten wird. Und sie hat noch eine weitere Spezialaufgabe: Sie sucht in jeder Woche ein jahreszeitlich passendes Gedicht aus, druckt das aus und legt es für die Besucher des Cafés aus. 
Nichts lag daher näher, als Frau Kiesel zu fragen, ob sie für eine Veröffentlichung auf MENGEDE:InTakt! nicht jeweils eine zusätzliche Kopie „ihrer“ Gedichte übersenden wolle. Wollte sie, und so setzen wir die Serie „Gedichte aus der Bücherblume Volkach“ fort.
Weitere Einzelheiten zur „Bücherblume“: www.buecherblume.de
**Christian August Vulpius (* 23. Januar 1762 in Weimar; † 26. Juni 1827 in Weimar) war ein deutscher Schriftsteller. Eine seiner Schwestern war die spätere Christiane von Goethe.
Vulpius’ Berühmtheit beruht fast ausschließlich auf seinem Räuberroman Rinaldo Rinaldini, der Räuberhauptmann.
***Friedrich Silcher (* 27. Juni 1789 in Schnait; † 26. August 1860 in Tübingen) war ein deutscher Komponist und Musikpädagoge, der heute hauptsächlich aufgrund seiner Lieder bekannt ist. Bekannte Titel u.a.: Ännchen von Tharau, Am Brunnen vor dem Tore; Der Mai ist gekommen; Ich hatt‘ einen Kameraden; So nimm denn meine Hände.

 

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: