Ortsumgehung Waltrop berührt auch Mengeder Heide

Planfeststellungsverfahren ging an Bezirksvertretung Mengede vorbei

Der Bau der Ortsumgehung Waltrop wird in einem kleinen Bereich auch Mengede direkt betreffen. Der Siegenstraße sowie weiteren Straßen und Wegen in der Mengeder Heide stehen Umbauarbeiten bevor. Wie berichtet, hat das Oberverwaltungsgericht Münster soeben eine Klage gegen den Bau der B 474n abgewiesen. In der ersten Bezirksvertretersitzung am 1. Februar des Jahres hatte die Fraktion der Grünen bereits eine Anfrage dazu an die Verwaltung gestellt.

Das Planfeststellungsverfahren zu diesem 8,32 Kilometer langen Straßenbauvorhaben begann im Herbst 2016. Das Projekt geht insgesamt vom Autobahnkreuz Dortmund-Nordwest an Waltrop und Datteln vorbei bis Olfen. Die Straße führt vorwiegend über Waltroper, Castrop-Rauxeler und Dattelner Gebiet. Wer die Dauerstau-Strecke durch Waltrop aus eigener Anschauung kennt, kann sich Bedeutung und künftige Belastung der neuen Verbindung vorstellen.

Auslegung ohne Information der Betroffenen wirft Fragen auf

Die Auslegung der Unterlagen endete am 6. Dezember, die Einspruchsfrist am 20. Dezember. Sie wurden zwar im Dortmunder Stadtplanungs- und Bauamt ausgelegt, die einzig betroffene Bezirksvertretung aber nicht informiert. Das veranlasste die Bündnisgrünen zu folgenden Fragen:

Hätte auch die Bezirksvertretung Mengede über das Planfeststellungsverfahren und die öffentliche Auslegung informiert werden müssen, um gegebenenfalls Einspruch anmelden zu können?

In welchem Umfang werden verkehrliche Belange die Siegenstraße und deren Einzugsgebiet tangieren?

Welche Ausgleichsmaßnahmen sind auf Mengeder Gebiet geplant?

Welcher Zeithorizont ist für die Vorhaben vorgesehen?

„Ergänzung des Autobahnkreuzes und zusätzliche Fahrbeziehungen“

Wie es in der Bekanntmachung der Stadt Waltrop heißt, dient das Vorhaben neben der Ortsumgehung „der Ergänzung des Autobahnkreuzes Dortmund-Nordwest… durch Herstellung zusätzlicher Fahrbeziehungen“.

Hinzu kommen neue Knotenpunkte zur Verknüpfung der B 474n mit der L 645 (Viktorstraße), der L 511 (Recklinghäuser Straße), der K 14 (Löringhof) und der L 609 (Münster-, Waltroper Straße).

Die Siegenstraße wird ein neues Brückenbauwerk zur Überführung der B 474n erhalten. Änderungsmaßnahmen betreffen das Wege- und Straßennetz in der Mengeder Heide, z. B. „Am Rapenweg“.

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: