Gedicht der Woche

Sehnsucht nach Frühling

(Dorit Windmann)*
Frühling, erwache!
Schick die Sonne
und mache
uns wieder froh!
Uns´re Seele erkaltet,
vom Winter verwaltet,
wir fragen uns: Wo?
Wo bleibt die Wärme?
Auch hätten wir gerne
Narzissen und so…
So zart-gelbe Blüten,
auch Vögel, die brüten,
und Eier im Stroh!
Lass die Sonne erstrahlen,
vorbei sein die Qualen!
Lass uns schnell wieder lachen
über alberne Sachen!
Lass die Eier uns suchen
und vergessen das Fluchen!
Das Osterfest naht
– wir stehen parat!
* Dorit Windmann ist seit August 2000 als Lehrerin an der damaligen Hauptschule Mengede – der jetzigen Jeanette-Wolff-Schule am Mengeder Markt – tätig. Eigentlich wollte sie zum Gymnasium. Aufgrund des damals aber politisch auferlegten Einstellungsstopps war die einzig freie Stelle zu diesem Zeitpunkt an der Mengeder Hauptschule.
Die Hauptschule war für sie eine völlig neue Herausforderung, der sie sich auch heute – nach knapp 17 Jahren – noch täglich und gern stellt. Neben ihrer Funktion als Lehrerin übernimmt sie nach eigener Aussage “wechselweise die Rolle einer Ersatzmama, Freundin, Beraterin und Sozialarbeiterin.” Mit einem Jahr Unterbrechung ist sie seit nunmehr 16 Jahren die von der Schülerschaft gewählte SV-Lehrerin.
Derzeit ist sie zweite Klassenlehrerin der 9a und unterrichtet vornehmlich die Fächer Englisch, Deutsch und Sport. Aber als Lehrerin an einer Hauptschule, in der das Klassenlehrerprinzip bislang auf Schülerseite gute Erfolge erzielen konnte, ist man oftmals Zehnkämpfer/in. Daher gehören je nach Bedarf auch Arbeitslehre Wirtschaft, Kunst, Biologie, Erdkunde, Geschichte, Informatik, Hauswirtschaft und natürlich der Förderunterricht zu ihren Fächern.
Die Fusionen der Hauptschulen Mengede, Nette und Kirchlinde hat sie als Mitglied der Steuergruppe aktiv mitgestaltet.
PDF24 Tools    Send article as PDF   

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: