Figurentheater in der Bibliothek Mengede

„Lieselotte lauert… sogar im Urlaub“

Lieselotte ist eine Kuh. Bekannt aus den Bilderbüchern von Alexander Steffensmeier hat das vorwitzige Tier schon viele kleine Fans, die umso gespannter das Figurentheater rund um ihre Lieblingskuh erwarteten. So bescherte auch die zweite Lesezauber-Veranstaltung in diesem Jahr der Bibliothek Mengede zahlreiche Besucher.

Gekommen waren Kinder aus den umliegenden Kindergärten, um das Mathom-Theater mit dem Stück „Lieselotte lauert… sogar im Urlaub“ hautnah zu erleben.

Mit großem Applaus wurden die liebevoll gestalteten Handpuppen der flauschigen Kuh Lieselotte und ihrer Freunde vom Publikum begrüßt. Bald war klar: Auf dem Bauernhof in Poppelsburg geht es lustig zu. Ein Schweinchen auf Hühnerjagd, ein Mütze tragendes Huhn und ein ahnungsloser Postbote, der immer wieder von einer übermütigen Kuh erschreckt wird – das sind die Zutaten für ein turbulent-lustiges Theaterstück mit Kicher-Garantie.

Doch bald hat der geplagte Postbote genug: Er ist urlaubsreif! Ruckzuck wird der Flug für zwei kuhfreie Wochen Mexiko gebucht und der Postbote ist auf und davon.

Für Lieselotte ist klar: Sie braucht auch Ferien! Von „Appa-Kuh-Po“ hat sie zwar noch nie etwas gehört, aber gemeinsam mit ihren Freunden plant sie einen ganz besonderen Urlaub.
Doch es kommt etwas anders als geplant…

Die Mitglieder des Mathom-Theaters schreiben, inszenieren und spielen ihre Stücke selbst und verwenden dabei ausschließlich selbst gemachte Hand- und Stabpuppen. Die Zuschauer – Kinder wie Erwachsene – erlebten einen gelungenen Theatervormittag in der Bibliothek Mengede. Deren Leiterin Janine Sebrantke stellt anerkennend fest: „Es ist die gelungene Kombination von Schau- und Puppenspiel, turbulenten Mitmachszenen, Clownerie, Aktion und viel Musik, die immer aufs Neue für Aufmerksamkeit und anhaltende Spannung sorgt.“

Hinweis: Zur Vergrößerung der Fotos diese bitte anklicken! Fotos: J. Sebrantke
www.pdf24.org    Send article as PDF   

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: