„World Robot Olympiad“ am Heinrich-Heine-Gymnasium

HHG stellt 4 Teams im internationalen Roboter-Wettbewerb

Roboter entwickeln, die Schildkröten schützen und Bäume pflanzen? Dieser Herausforderung stellen sich 27 Teams aus der Region bei der diesjährigen World Robot Olympiad (WRO) am 20. Mai im PZ des Heinrich-Heine-Gymnasiums. Das Netter Gymnasium ist erstmals Austragungsort des internationalen Roboterwettbewerbs und tritt selbst mit 4 Teams an, deren Teilnahme durch den Förderkreis ermöglicht wurde. In über 30 regionalen Wettbewerben können sich Schülerinnen und Schüler, die sich für Naturwissenschaften und Technik begeistern, für das Deutschlandfinale qualifizieren. Sollte auch dieses erfolgreich bestritten werden, winkt sogar eine Reise nach Costa Rica zum Weltfinale. Davon träumen bereits Sophie Grützenbach und Lisa Rimkus aus der 6a.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der WRO arbeiten in kleinen Teams gemeinsam mit einem Coach an jährlich neuen Aufgaben. Dieses Jahr lautet das Motto „Sustainabots – Robots for Sustainability“ (Nachhaltigkeit, die Red.). Am 20. Mai müssen die Schülerinnen und Schüler in vier Wettbewerbsläufen von je 2 Minuten unter Beweis stellen, was sie in den vergangenen Wochen vorbereitet haben. Die Teams vom HHG bauen, programmieren und tüfteln seit Februar unter der Leitung von Hagen Sarx, Lehrer und Leiter der Roboter-AG. In der Altersklasse „Elementary“ (8-12 Jahre) geht es um nachhaltigen Tourismus: mit Hilfe von selbst zusammengebauten und programmierten Robotern gilt es, auf vorgegebenen Spielfeldern Jaguare und Schildkröten zu schützen. Die Roboter von der Altersklasse „Junior“ (13-15 Jahre) hingegen platzieren Solarzellen und pflanzen Bäume, um den CO2-Ausstoß zu kompensieren. Am Wettbewerbstag wird außerdem eine Überraschungsaufgabe gestellt, um das Können der Nachwuchs-Programmierer auf die Probe zu stellen.

Weitere Teilnehmer aus der Region kommen von der Geschwister Scholl Gesamtschule, der Westricher Grundschule, dem Helmholtz-Gymnasium, dem Reinhard-und-Max-Mannesmann-Gymnasium, dem Gymnasium Theodorianum, der Gesamtschule Schwerte, dem Burggymnasium, dem Don-Bosco Gymnasium Essen, dem Pelizaeus Gymnasium Paderborn, von der Modellschule Obersberg, der Faszination Robotik e.V. sowie der Materna GmbH. Auch private Teams haben sich angemeldet.

Wer die Roboter in Aktion sehen möchte, ist herzlich eingeladen, am

  • Samstag, den 20. Mai, ins PZ des Heinrich-Heine-Gymnasiums (Dörwerstraße 34) zu kommen.

Der Wettbewerb startet um 9 Uhr mit der Vorbereitungsphase; der erste Wettbewerbslauf beginnt um 12 Uhr. Gegen 17.00 Uhr wird Oberbürgermeister Ullrich Sierau (SPD) die Sieger ehren. Für das leibliche Wohl und Unterhaltung ist gesorgt.

Informationen zum Zeitplan finden Sie hier: https://os.worldrobotolympiad.de/web/downloads/wettbewerbe/57ff567eedf6c431fe82c715432abd84d08abc59.pdf

Die Teams der Dortmunder Vorausscheidung können Sie folgendem Link entnehmen: http://www.worldrobotolympiad.de/wro2017-wettbewerb-dortmund

Text: Heinrich-Heine-Gymnasium
www.pdf24.org    Send article as PDF   

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: