„Remember your Feelings“ im Kulturzentrum Mengeder Saalbau

Erinnerungen an die Mengeder Disco Szene 

Am Mittwoch, 14. Juni 2017 ist es soweit. Unter dem Motto „Remember your Feelings- Erinnerungen an die Mengeder Disco Szene” startet um 19.00 Uhr im Kulturzentrum Mengeder Saalbau eine Veranstaltung mit der Musik der 1950er bis 1980er Jahre.

Erinnert wird an die Zeit, in der es in Mengede mit dem Volksgarten, dem Heideröschen, dem Lokal Hubbert – und nicht zu vergessen dem Mengeder Saalbau – Tanzlokale mit Live-Musik gab, dazu größere und kleinere Diskotheken und Musik-Pubs mit den Fantasienamen „Pam-Pam“ oder „Bonanza“ – nur um einige zu nennen.

Am Mischpult agiert an diesem Abend Diethelm Textoris als „DJ-Tex“, der in den 70er Jahren im Oestricher Mini-Espresso für Musik und gute Laune sorgte. Technische Unterstützung erhält er von Ton-Profi Peter Jürgens, der auch für die stilechte Beleuchtung mit farbigem Licht und Disko-Kugel sorgt.

Diethelm Textoris hatte auch die Idee zu dieser nostalgischen Veranstaltung. Begonnen hatte es mit der Veröffentlichung eines Aprilscherzes auf MENGEDE:InTakt! vor gut einem Jahr. Damals war am 1. April im Onlineportal zu lesen, dass nach der Schließung des Gemeindehauses in Oestrich geplant sei, dort das „Mengeder-Kneipen-Kultur-Museum“ einzurichten. Textoris als Verfasser dieses Beitrages behauptete, dass eine neue Nutzung des Gemeindehauses in Aussicht stünde. In Erinnerung an die ehemaligen Mengeder Diskotheken solle dort statt Bibel- und Gemeindearbeit im vierwöchigen Rhythmus eine „Mini-Pam-Töff-Bonanza-Party“ mit den Hits der 50-er bis 80-er Jahre stattfinden, bei der die Original Vinyl-Platten auf Plattenspielern abgespielt werden sollten.

Diethelm Textoris als „DJ-Tex“ 1973 im „Mini-Espresso“

„Allmählich reifte dann die Idee, diese Disco-Reminiszenz in die Wirklichkeit umzusetzen. Zwar nicht im vierwöchigen Abstand, aber vielleicht als Einzelveranstaltung mit Wiederholungsoption. Die Verantwortlichen des Mengeder Heimatvereins und des Kulturzentrums Mengeder Saalbau waren von der Idee begeistert, und damit konnte die konkrete Vorbereitung einer solchen Veranstaltung beginnen“, so der Ideengeber  „DJ-Tex“.

Der Abend soll in möglichst vielen Punkten der damaligen Zeit nachempfunden sein: Es werden Kultgetränke wie Afri-Cola und Bluna, Persico, Apfelkorn und Bachmann angeboten, heiße Würstchen werden auf Papptellern serviert und nicht nur für die Damen gibt es eine handgemachte Erdbeerbowle (in Anlehnung an das Rezept von Peter Frankenfeld). Besucher im Outfit der damaligen Zeit sind besonders willkommen, die besten Kostümierungen werden prämiert.

Einlass ist um 19.00 Uhr. Bis zum Programmbeginn um 20.00Uhr ist leichte Hintergrundmusik zu hören. Ab 20.00 geht dann die Post ab. Die Polizeistunde ist bis 1.00 Uhr am anderen Morgen verlängert worden. Der damaligen Zeit entsprechend wird die Beschallung verträglich sein, so dass man sich im Gegensatz zu heute auch gut unterhalten kann. Wer mag, der kann auch das Tanzbein schwingen.

Wegen der breiten Spanne der Musik sind gleich mehrere Generationen angesprochen. Fast jeder wird seine Lieblingsmusik wiederfinden, sollte aber auch für die der Anderen die nötige Toleranz mitbringen. Wer Singles aus der Zeit hat, kann diese am Abend gerne musikalisch einfließen lassen. Es werden zwei Plattenteller mit 45 und 33 Umdrehungen zur Verfügung stehen, aber auch CDs und Computer mit digitalen Titeln.

Darüber hinaus sind auch noch einige High-Lights zu erwarten: Die Mengeder Band „Law ’n Order“ mit fünf knackigen mittelalten Männern und einer jungen Frau wird mit zwei Live-Sets à 20 Minuten vertreten sein; Showsänger Patrick Pelzer, Frontmann verschiedener Rock- und Coverbands, wird ein abwechslungsreiches Programm über 20 – 30 Minuten präsentieren. Und wer den „DJ-Tex“ kennt, weiß, dass er die Gelegenheit nicht ungenutzt lassen wird und nicht nur Scheiben aussuchen und auflegen, sondern auch selbst als Sänger in Aktion treten wird.

Der Eintrittspreis beträgt 8,- €, wie früher ist da inclusive einem Freigetränk. Es wird empfohlen, sich Karten im Vorverkauf zu sichern. Die gibt es in Mengede: Buchhandlung am Amtshaus und Buchhandlung Arnold, in Oestrich: Lotto-Toto Stolpe, in Bodelschwingh: Lotto-Toto Korytowski, in Nette: Lotto-Toto Monse und in Westerfilde: Lotto-Toto Feierabend.
Hinweis: Zur Vergrößerung der Fotos diese bitte anklicken!

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: