„Jugend musiziert“ in Paderborn

31 junge Dortmunder MusikerInnen beim Bundeswettbewerb erfolgreich

Erfolgreicher Auftritt der Dortmund TeilnehmerInnen beim diesjährigen Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“: Drei Ensembles aus Dortmund  haben  erste Preise gewonnen, weitere erhielten zweite und dritte Preise. Für den Wettbewerb qualifiziert hatten sich 31 junge NachwuchsmusikerInnen, die in Musikschul-Ensembles oder im „DoJo“, dem Dortmunder Jugendsinfonieorchester der Musikschule, mitspielen.
Erste Preise mit jeweils 24 Punkten erhielten:
David Fiedler, Nico Wellers und Sven Dominik Wagner in der Kategorie Blechbläserensemble;
Sophie Haun (Querflöte), Simon Luis Reinecke (Klarinette),
Matthias Fiedler (Horn), David Fiedler (Trompete), Jasper Sitte, Paula Kristin Busse (Violine), Lisa Bednarz (Viola), Paul Genero (Violoncello), Titus Spangemacher (Kontrabass), Anton Fürniss (Klavier), Robin Haselhorst (Percussion), Florian Nabyl Köhn (Mallets) in der Katergorie Ensemble „Neue Musik“ sowie

Das Ensemble „Neue Musik“ belegte den 1. Platz. FOTO: Musikschule Dortmund

Camilo Westerhoff, Dayoung Lee (Violine), Lisa Bednarz (Viola), Matthias Fiedler (Violoncello), Titus Spangemacher (Kontrabass) in der Kategorie Streichensemble.

Ein 1. Preis ging auch an das Streichquintett. Foto: Jürgen Appelhans.

Ein zweiter Preise (22 Punkte) ging an das Streichduo mit Darius Preuß (Violine) und Alexandra Althoff (Violoncello).

Dritte Preise (21 Punkte) erhielten jeweils in der Kategorie Streichensemble Maris Christian Röhl, Juliane Löding und Nora Franziska Lichtenberg (Violoncello) und das Streichensemble Seung Yeon Lee, Rebecca York (Violine), Annalena Lipinski (Viola) und Tabea Stockbrügger (Violoncello)
Ebenfalls einen dritten Preis erspielte das Duo Akkordeon-Kammermusik mit Linn Bennradt (Blockflöte) und Isabel Strathmann (Akkordeon).

 

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: