Bergmanns-Verein Kleinzeche Max Rehfeld öffnet seine Türen…

und feiert ein denkwürdiges Jubiläum

Manchmal bekommen auch wir von  MENGEDE:InTakt! nicht alles mit, was sich hier am Ort bewegt. So z. B die Anfang des Jahres erfolgte Umbenennung des Vereins BUV – Kleinzeche Max Rehfeld. Die Umbenennung des Vereins wurde aus Sicht der Mitglieder nötig, da er von der Öffentlichkeit nicht als eigenständig wahrgenommen, sondern mit dem gleichnamigen Knappenverein verwechselt wurde. Die Namensänderung wurde von der Jahreshauptversammlung beschlossen, so dass der Verein in Zukunft nicht mehr BUV-Kleinzeche Max Rehfeld, sondern B.V.-Kleinzeche Max Rehfeld (Bergmannsverein Kleinzeche Max Rehfeld) heißt.
In dieser Versammlung wurde übrigens auch der alte Vorstand bestätigt: 1. Vorsitzender Dr. Martin Kaufmann, 2. Vorsitzender George Chapman und als Kassierer und Museumsleiter Dipl. Ing. Max Rehfeld. Als neuer Schriftführer wurde Volker Radick gewählt.

Letzterer hat uns auch darauf hingewiesen, dass das Bergbaumuseum B.V. Kleinzeche Max Rehfeld e.V. am kommenden Samstag, 17.06.2017 wieder seine Türen öffnet. Im ehemaligen Torhaus der stillgelegten Zeche Adolf von Hansemann, Barbarastraße 7, lässt sich von 10 bis 16 Uhr Interessantes zur Arbeit und zum Leben der Bergleute erfahren.

Ehrenknappe Rolf Kröhnke (links) schenkte Max Rehfeld über vierzig Grubenlampen für den Museumsfundus.Ehrenknappe Rolf Kröhnke (rechts) schenkt Max Rehfeld über vierzig Grubenlampen für den Museumsfundus. Foto: Diethelm Textoris.

Und dieser Tag ist kein gewöhnlicher Tag für das Museum und für den Verein, denn Max Rehfeld feiert an diesem Tag seinen 90. Geburtstag.

„Glück Auf!“, können wir ihm aus diesem Anlass voller Respekt für eine außergewöhnliche Lebensleistung zurufen.

Informationen:
Das Bergbaumuseum BV-Kleinzeche Max Rehfeld befindet sich im ehemaligen Torhaus der stillgelegten Zeche Adolf von Hansemann – Barbarastraße Mengede.
Hier wird nicht nur der in Deutschland schon fast ausgestorbene Beruf des Bergmanns erfahrbar. Auch das typische Bergmannsleben wird in der kleinen authentischen Wohnung erlebbar.
Öffnungszeiten : Jeden 3. Samstag im Monat von 10:00-16:00 Uhr sowie nach Absprache mit Max Rehfeld , Tel.: 0231/352602, mobil: 0162/5154279

 

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: