Der 47. Mengeder Ferienspaß ist eröffnet

| Keine Kommentare

Aufbauarbeit nach drei Tagen abgeschlossen

Tim Kock, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Mengeder Ferien- und Freizeitspaß e.V., blickt auf eine schweißtreibende 3-tägige Aufbauarbeit zurück. „Der verregnete Samstag hat unseren Zeitplan durcheinander gewirbelt. So haben wir Sonntagabend bis 22:00 Uhr gearbeitet. Um aber pünktlich starten zu können, mussten noch am Eröffnungstag ab 6:00 Uhr die letzen Vorkehrungen getroffen werden“, wirkt Tim Kock doch erleichtert. Die fleißigen – allesamt ehrenamtlichen und auf Freizeit und Urlaub verzichtenden – Helferinnen und Helfer haben wieder ganze Arbeit geleistet, denn die fehlende Strom- und Wasserversorgung im Hansemannpark erfordert ein großes Maß an handwerklichem Geschick und Improvisationsvermögen. Da muss auch schon mal morgens um 7:00 Uhr der Baumarkt aufgesucht werden, um Ersatz für ein geborstenes Stück Abwasserleitung zu besorgen. Das Ergebnis dieser Fleißarbeit kann sich sehen lassen.

Montag (07.08.) um kurz nach 11:00 Uhr war es dann so weit: Tim Kock ließ die Gebläse für die Hüpfburgen, die Spielparcours und den Menschenkicker anlaufen. „Mal sehen, ob unser Dieselgenerator das aushält“, war seine bange Erwartung. Doch es klappte reibungslos. Apropos Dieselgenerator: Der Umweltschutzgedanke hat zwar längs auch beim Ferienspaß Einzug gehalten, wie z.B. das Pfandsystem bei den Getränkebechern beweist, der Einsatz des von vielen Skandalen überschatteten Dieselmotors war allerdings wegen der unzureichenden Stromversorgung alternativlos.

Bewegungsspiele und Kreativbereich, doch die Parkbahn fehlt

Die jungen Besucher erwartet während der Ferienspiele neben den beliebten Hüpfburgen und Rutschen für die verschiedenen Altersklassen auch ein großer Kreativbereich. Die Kinder können dort Körbe flechten, Filzen, Papierblüten basteln und Bügelbilder kreieren. Natürlich fehlt auch das Kinderschminken nicht und die Schachgemeinschaft Mengede hat wieder ihre kniffeligen Rätsel parat. Zum großen Bedauern des Veranstalters fehlt jedoch die beliebte Bimmelbahn. Ein Getriebeschaden und ein Kabelbrand machten dem „Alten Fritz“ den Garaus. Es wird überlegt, ob eine neue Bahn, die einen 5-stelligen Betrag kosten würde, angeschafft werden kann.

Für Erfrischung ist gesorgt: Mineralwasser gibt es gratis. Softdrinks und Snacks können zum Selbstkostenpreis gekauft werden.

Um einen ungestörten Spielspaß zu gewährleisten, wurden die Sicherheitsvorkehrungen verstärkt. Neben der Umzäunung wurden die Zufahrtswege mit Autos zugeparkt und ein großer Findling ziert neuerdings den Eingang Ammerstraße.

Der Mengeder Ferienspaß geht noch bis zum 17.08. (außer Samstag, 12.08.) täglich ab 11:00 Uhr.

  

Nach einem anstrengenden Spieltag hilft ein Eis als Abkühlung (aber nicht zum Selbstkostenpreis).

Hinweis: Zum vergrößern der Fotos diese bitte anklicken.

 

en.pdf24.org    Send article as PDF   

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: