Geführte Radtour entlang der Emscher

| Keine Kommentare

30 km von Herne bis zum Hochwasserrückhaltebecken

Die Emschergenossenschaft bietet am Freitag, 6. Oktober, eine geführte Radtour entlang der Emscher an. Start ist um 13.30 Uhr am Museum Strom und Leben an der Grenze Herne/Recklinghausen.

Die Strecke ist 30 km lang und führt vom Startpunkt zum ehemaligen Klärwerk Herne mit dem Emscherkunst-Mosaik, über den Emscherweg bis zum Wasserkreuz und zum Hochwasserrückhaltebecken in der Mengeder Heide.

Dort gibt es eine Pause am Hof Emschertal.

Zurück geht es dann am Bruno-See vorbei zum von der Emschergenossenschaft renaturierten Deininghauser Bach, durchs Castroper Holz, am Schloss Bladenhorst vorbei zurück zum Rhein-Herne-Kanal mit dem Emscherkunstwerk Reemrenreh. Die Ankunft am Startpunkt ist für 18 Uhr geplant.

Vorne weg fährt Dr. Vera Bücker, Gastführerin und Historikerin. Sie wird unterwegs über den Emscher-Umbau informieren und auch Wissenswertes über die Region an der Emscher erzählen.

Die Teilnahme an der Radtour ist kostenlos. Eigene Fahrräder sind allerdings Voraussetzung, eine Snacktasche wird gestellt. Jedoch ist die Teilnahme begrenzt auf maximal 15 Mitfahrende.Daher ist eine vorherige Anmeldung bis Donnerstag, 5.10.2017 unter der Tel.Nr. 0201/104-2630 erforderlich.

Hinweis: Zur Vergrößerung der Fotos diese bitte anklicken! Fotos: K.N.
PDF24    Send article as PDF   

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: