BUND sucht Äpfel…

| Keine Kommentare

… und holt diese auch ab

Zur Herstellung seines Apfelsaftes Marke „Echt Dortmunder Apfelsaft“  sucht der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) dringend Äpfel aus dem Dortmunder Raum.

Die Streuobsternte fällt in diesem Jahr eher bescheiden aus. Grund: Die Blütenfrostnächte im April des Jahres.

Konsequenz: Auf vielen Obstwiesen haben die meisten Bäume keinen Fruchtbehang. Etwas besser sieht es manchmal in geschützt liegenden Hausgärten aus, dort haben die Blütenfrostnächte des April den ein oder anderen Apfelbaum verschont.

Der BUND wäre deshalb dankbar, wenn Dortmunder Bürgerinnen und Bürger aus ihren Hausgärten Äpfel bereitstellen könnten. Der BUND zahlt pro Kilo Äpfel 10 Cent und holt die Äpfel ab einer Menge von 50 Kilogramm auch ab. Der nächste Sammeltermin ist der Samstag, der 14.10.2017.

Fotos: BUND Dortmund
Rückmeldung per Mail bitte an: BUNDteam@bund-dortmund.de
Weitere Informationen: www.bund-dortmund.de/themen-und-projekte/apfelsaft-streuobst
www.pdf24.org    Send article as PDF   

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: