Demokratie plus in Dortmund

| Keine Kommentare

 Rückblick auf die Bundestagswahl und Jahresplanung 2018

Der nächste Dplus-Stammtisch findet am Mittwoch, 18.10.2017 um 19.00 Uhr  im CaféPlus Gnadenort 3-4 statt. Neben einem Rückblick auf die Ergebnisse der Bundestagswahl und einer Diskussion der Frage, welche Konsequenzen sich aus den Wahlergebnissen für die Arbeit von Demokratie+ ergeben, soll es am 18. Oktober im wesentlichen um die Planung der nächsten Veranstaltungen gehen.

Dies betrifft u.a. eine Veranstaltung zur Gemeinwohlökonomie. Hierzu soll über die bisher vorliegenden Ergebnisse einer Arbeitsgruppe berichtet werden.
Schließlich soll auch die Jahresplanung 2018 vorgestellt und diskutiert werden.

 „DPLUS PoliTalk“ STARTET 2018

Es ist geplant, ab 1918 3 Veranstaltungen pro Jahr durchzuführen, die sich abwechselnd der Landes-, Bundes- und EU-Politik widmen, jeweils mit Vertreter*innen der (demokratischen) Parteien aus dem NRW-Landtag, dem Bundestag bzw. dem EU-Parlament. Einen Kooperationspartner für die EU-Politik haben wir auch schon gefunden, weitere Informationen dazu beim Stammtisch.

Rückblick auf die Veranstaltung „WEITERENTWICKLUNG DER DEMOKRATIE“  MIT MDB/-KANDIDAT*INNEN

Die Veranstaltung zur „Weiterentwicklung der Demokratie“, zu der 6 Dortmunder MdB bzw. -kandidat*innen am 23. August in den Saal der Auslandsgesellschaft eingeladen wurden, hat besonders eines gezeigt: Bürgerinnen und Bürger wünschen sich solche Formate häufiger. Ausführliche Berichte über die Veranstaltung selbst haben die Nordstadtblogger und MENGEDE:InTakt! veröffentlicht.

Nordstadtblogger:
http://nordstadtblogger.de/podiumsdiskussion-zur-bundestagswahl-transparenz-lobbyismus-buergerbeteiligung-und-mehr-demokratie/
MENGEDE:InTakt!:
http://mengede-intakt.de/2017/08/26/mehr-transparenz-weniger-lobbyismus-mehr-buergerbeteiligung/

Bei allen zum Teil erheblichen Unterschieden der 6 MdB (-kandidat*innen) in der politischen Bewertung von Lobbyismus und Transparenz – in einer Sache waren sich Podium und Publikum schnell einig: Veranstaltungen wie diese müssten viel häufiger stattfinden, nicht nur unmittelbar vor Wahlen, sondern während der gesamten Legislaturperiode. Nachdem auch teilnehmende MdB spontane Zustimmung signalisiert haben, greifen die Organisatoren diese Idee gerne auf, entspricht ein lebendiger und regelmäßiger Dialog zwischen Mandatsträger*innen und Wähler*innen doch genau dem Vereinsziel von Demokratie+.

Demokratie+ ist eine überparteiliche Demokratie-Initiative, die 2015 von Marco Bülow, Anke Domscheit–Berg, Gregor Hackmack, Nicol Ljubic, Jagoda Marinic und Anne Straube in Berlin gegründet wurde. Dplus hat sich zur Aufgabe gemacht, über die Art und Weise, wie „Politik“ gemacht wird, über Verfahren der politischen Meinungsbildung, über Transparenz, Bürgerbeteiligung usw. zu diskutieren und zu informieren – mit dem Ziel, Bürger*innen wieder an politische Themen heranzuführen und damit unsere Demokratie insgesamt zu „revitalisieren“. Im Frühjahr 2016 wurde die Dplus-Gruppe in Dortmund als erster von mehreren geplanten Stützpunkten gegründet. Weitere Infos unter:
http://demokratie-plus.de/ueber-uns/
PDF24    Send article as PDF   

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: