Buchempfehlung des Monats

| Keine Kommentare

Amy Liptrot: NACHTLICHTER

Mario Lars: Bücher

„Tullimentan“ – funkelnd – ist der unbedingt aufrichtige und schonungslose Text von Amy Liptrot, in dem die britische Journalistin ihre Flucht aus der Enge und Provinzialität der Orkneyinseln, einer der entlegensten Gegenden Europas, in die Partystadt London beschreibt, ihre Freude und Begeisterung, aber auch die zunehmenden und immer verheerenderen Abstürze, mit denen sie ihre innere Leere zu kompensieren sucht.

Als das Versprechen von Gemeinschaft, Abenteuer und Karriere endgültig in Trost- und Ausweglosigkeit, Einsamkeit und alle Niederungen einer sie zu zerstören drohenden Alkoholsucht umschlägt, therapiert sie sich nach einem professionellen Radikalentzug selbst.

Die Heilung durch Rückkehr nach Papay auf den Orkneys betreibt und beschreibt sie mit radikaler Gründlichkeit. Sie erforscht als Hobbyornithologin und Astronomin ihre alte Heimat. Besonders die „Merry Dancers“, die Nordlichter, faszinieren sie. Lange Wanderungen, Schwimmen in dem eiskalten Wasser, das Erleben der selbstgewählten sozialen Gemeinschaft lassen sie Freiheiten erkennen und schätzen, die sie in ihrer Jugend bei einem an einer bipolaren Störung leidenden Vater und einer in der Reaktion darauf extrem frommen Mutter nicht wahrgenommen hat.
Gespannt und wach beobachtet sie sich selbst „in einer Art semi-wissenschaftlichen Untersuchung, einer Tiefseestudie der Seele.“

Die unwiderstehlich exakte Beschreibung ihrer Innenwelt in einer mitreißenden Naturdarstellung macht Liptrots Buch einzigartig.

Hella Koch – Buchhandlung am Amtshaus
www.pdf24.org    Send article as PDF   

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: