„Eine Reise ins Glück“

| Keine Kommentare

Chor-Musik in der evgl. St. Remigiuskirche

Ein hörenswertes und abwechslungsreiches Programm war angekündigt – die Sängerinnen und Sänger des Gemischten Chores Westerfilde und die Bläser und die Bläserin des Mengeder Bläserchores gaben ihr Bestes, um den Erwartungen gerecht zu werden, die diese Ankündigung geweckt hatte. Beide Chöre präsentierten sich bestens vorbereitet.

Es war zudem eine „musikalische Reise“ angekündigt.  Und in der Tat, es war eine kurzweilige und stimmungsvolle musikalische Reise, zu der die beiden Chöre einluden. Der Westerfilder Chor unter der Leitung von Ludger Haumann überzeugte durch sein weitgespanntes Repertoire: Jazz-Standards, Folklore aus Griechenland und Bulgarien und einiges mehr, bei dem man gut und gerne hätte mitsingen mögen.

Der Bläserchor unter der Leitung von Hans-Ulrich Peuser bevorzugte dieses Mal Kompositionen zeitgenössischer Kirchenmusiker. Konkret: Traditionelle Melodien erschienen in neuem Gewand, manchmal klassisch, manchmal eher der Popularmusik zugewandt.

Die kleine Reise dauerte eine gute Stunde, sie war jedoch für die zahlreichen Besucher der Veranstaltung viel zu früh zu Ende. Das Programm hätte, wenn es nach ihnen gegangen wäre, ruhig um einige Stücke erweitert werden können. So mussten sie mit zwei Zugaben zufrieden sein.

Für die MusikerInnen war die Resonanz auf das Konzert sicher ein Ansporn. Auch die Zuhörerinnen und Zuhörer sind mit der Gewissheit nach Hause gegangen, dass es sich lohnt, die musikalischen Aktivitäten im Stadtbezirk Mengede zu unterstützen.

Hinweis: Zur Vergrößerung der Fotos diese bitte anklicken! Fotos: H.-U. Peuser, W. Wirz, K.N.
PDF24    Send article as PDF   

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: