Kurz & bündig – Eine Kolumne von Cawi Schmälter

| Keine Kommentare

Sie anonyme Drecksau…

…es tut mir leid, wenn ich keine geeignetere Anrede für Sie finden kann. Früher nannte man Menschen ihres Schlages verniedlichend NUNKI. Sie wissen vielleicht, das war die Abkürzung für Nacht-und-Nebel-Kipper, also diejenigen, die irgendwo in der Landschaft heimlich einen Abfallsack mit alten Tapeten oder Haushaltsresten entleerten und unerkannt verschwanden.

Was Sie jedoch ausgerechnet im Siesack, dem zweitgrößten und schönsten Naturschutzgebiet Dortmunds veranstaltet haben, hat eine andere Dimension. Eine LKW-Ladung von lauter Zivilisations-Unrat mitten in die Landschaft zu kippen, lässt mich daran zweifeln, dass Sie geeignet sind, einen wertvollen Beitrag zum Erhalt unserer Zivilisation leisten zu können. Sie verschandeln die Heimat von schützenswerten Pflanzen und Tieren, Sie beleidigen das ästhetische Empfinden vieler Naturliebhaber und Sie verursachen hohe Kosten für den Steuerzahler (denn irgendwer muss Ihren Abfall ja wieder da wegräumen).

Ich habe mir bei Ansicht Ihrer Mülldeponie überlegt, mit welcher Person wir es bei Ihnen zu tun haben. So ganz arm scheinen Sie nicht zu sein, denn ein ausrangierter Flachbildfernseher lag auf dem Haufen, ein neues Schlafzimmer hatten Sie sich wohl auch angeschafft und sogar über ein größeres Auto scheinen Sie zu verfügen. Wie sonst sollten Sie den Transport bewerkstelligen? Sicher haben Sie jetzt eine aufgeräumte Wohnung.

Eine Kinderstube haben Sie aber in ihrem Leben wohl nicht genießen dürfen. Schade, denn sonst hätten Sie sicherlich auch noch die 10 Euro für den Wertstoffhof der EDG aufbringen können.

PDF24    Send article as PDF   

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: