Afghanistan ist sicher – Eine Kolumne von Peter Grohmann

| Keine Kommentare

Afghanistan ist sicher

Eine Kolumne von Peter Grohmann

KONTEXT:Wochenzeitung vom 6.12.2017 
… fast so sicher wie Aleppo.

Aber nicht so sicher wie etwa ein Kirchgang bei Glatteis, bei dem auch der Frömmste aufs Kreuz fallen kann. In diesen Tagen und rechtzeitig vor dem Fest beginnen die Zwangsabschiebungen an den Hindukusch, und vielleicht bekommt ja jeder Betroffene einen der 30 Artikerl aus der Erklärung der Menschenrechte mit nach Hause, um seinen Liebsten eine Freude zu machen?

Wer noch gut zu Fuß ist, kann ja damit zum Beispiel auf Werbetour durch Minenfelder gehen und beim IS oder den Taliban Überzeugungsarbeit leisten, damit die die Heckler-und-Koch-Waffen wieder abgeben. Denn jeder einzelne Artikel ist ein wirklich überzeugendes Argument gegen religiöse Fundamentalisten und Fanatiker, herausgeschnitten aus den Herzen der Zivilisation. Bereits der Artikel 1 liest sich wie ein Weihnachtsmärchen: „Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren. Sie sind mit Vernunft und Gewissen begabt und sollen einander im Geiste der Brüderlichkeit begegnen.“

„Was Sie nicht sagen!“, würde meine Omi Glimbzsch aus Zittau überrascht ausrufen, denn sie weiß ja: Recht haben und Recht bekommen ist zweierlei, vor allem, wenn die Rechten den Ton angeben.

Passgenau zum Tag der Menschenrechte erhält Aslı Erdoğan am 10. Dezember den Stuttgarter Friedenspreis der AnStifter. Wie viele ihrer Landsleute und unser Freund Deniz Yücel würde sie gern noch mehr auf die Einhaltung der Menschenrechte pochen, wo andere auf sie pfeifen.

Und so, wie von deutschem Boden so gut wie nie wieder ein Krieg ausgehen sollte, haben ja nach Artikel 8 GG „alle Deutschen“ das Recht, sich am 9. Dezember in Stuttgart mit Anmeldung und Erlaubnis friedlich und ohne Waffen zur landesweiten Demo zu versammeln – „für eine Welt, aus der niemand fliehen muss“. Keine Angst, es kommen nie alle Deutschen, weil viele Angst haben und der Arsch in der Hose auf dem Weihnachtsmarkt bummelt. So geht alles seinen Gang.

Der eine sucht in diesen besinnlichen Tagen nach dem Sinn der Menschenrechte, der andere nach dem Kern der SPD. In den Weissagungen des Willy Brandt heißt es ja, dass es eben keinen Sinn hat, „die Mehrheit für die Sozialdemokratie zu erringen, wenn der Preis dafür ist, kein Sozialdemokrat mehr zu sein.“ Ist das jetzt Unsinn?

Peter Grohmann ist Kabarettist und Initiator des Bürgerprojekts Die AnStifter.
Die KONTEXT:Wochenzeitung ist eine Internet-Zeitung aus Stuttgart, die seit 6 Jahren wöchentlich mittwochs ins Netz gestellt wird. Zusätzlich liegt sie als Printausgabe der Wochenendausgabe der taz bei. Wir danken der Redaktion und Peter Grohmann für die Zustimmung zum Abdruck der Kolumne.
Näheres unter:https://www.kontextwochenzeitung.de/kolumne/349/afghanistan-ist-sicher-4769.html
www.pdf24.org    Send article as PDF   

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: