Erfolgreiches Handball-Wochenende

| Keine Kommentare

Damen- und Herrenmannschaft am Wochenende siegreich

Erfreuliche Nachrichten aus dem Handball-Lager des TV Mengede. Sowohl die Damen als auch die Herren blieben siegreich. Die Damen-Erste gewann ihr Heimspiel gegen den TuS Ickern mit 23:18, die Herren-Erste entführte trotz des Ausfalls wichtiger Spieler beide Punkte aus Witten mit einem beachtlichen 26:28. Für beide Teams gilt: Jetzt nur noch einmal antreten, dann ist Weihnachten!

Siegesserie der Damenmannschaft hält auch gegen Ickern an
Coach Jörg Ocklenburg kann stolz auf seine Mannschaft sein, denn die Siegesserie hielt auch gegen den TuS Ickern an. Aus einer gewohnt starken Abwehr entwickelten die Mengederinnen ihre Angriffe und erlaubten sich dabei sogar einige Fehlwürfe. Zwar lagen sie meist mit drei Toren in Front, aber beim Handball ist das bekanntlich kein Ruhekissen. Im zweiten Spielabschnitt gelang es den Damen vom TuS Ickern sogar, zum 14:14 auszugleichen. Drei Mengeder Treffer in Folge stellten aber den alten Abstand wieder her, der dann zum Ende hin dank des stärkeren Willens und der besseren Kraftreserven gegen die resignierende Gäste-Sieben zum 23:18-Endergebnis ausgebaut werden konnte.
Der Sieg macht Mut, im letzten Meisterschaftsspiel beim Tabellen-Dritten ATV Dorstfeld auch bestehen zu können. Denn eins ist unverkennbar: Die Bezirksliga-Luft bekommt den Mengederinnen, das beweist die Leistung die letzten Wochen, immer besser.

Der TV Mengede spielte mit:
Madeleine Wiegand, Sina Untenberger(2), Malin Lutz(4), Nina Deimen(2/2), Anika Piehl, Zoe Philina Sulcek, Aysen Ugur(3), Rieke Danielsen(4), Inga Hagestroem(1), Paula Lechtenbörger(2), Johanna Spratte(2), Theresa Szameitat(1), Leonie Schulenburg(1), Alina Boenigk(1/1).

Mit dem Punktgewinn der Herren war eher nicht zu rechnen
Die Kreisliga-Saison der Handball-Herren verläuft schon ein wenig eigenartig. Ihre Punkte holten sie durchweg gegen die Mannschaften aus dem oberen Tabellendrittel. Diese Rechnung ging auch im Spiel gegen den Tabellen-Dritten TuS Bommern II auf. Obwohl sie auf die Langzeit-Verletzten Phillip Kremerskothen und Florian Schuhmann verzichten mussten, beherrschten sie die gastgebende Bommerner Mannschaft deutlicher, als es das Ergebnis aussagt, über die gesamte Spieldistanz.

Bereits zur Pause führten sie mit 11:15. Die verbesserte Abwehrarbeit trägt immer mehr die Handschrift von Trainer Andreas Kuno, sodass auch nach dem Seitenwechsel die Konzentration bestehen blieb. Lediglich 12 Minuten vor Schluss beim Anschlusstreffer witterte Bommern noch einmal Morgenluft, als es bis auf 21:22 herankam. Der an diesem Tag überragend auftrumpfende Niklas Wagener erstickte dann aber mit zwei sehenswerten Treffen deren Hoffnungen im Keime.

Der Endstand von 26:28 brachte den Mengedern zwei wichtige Punkte, mit denen sie den Anschluss ans Tabellen-Mittelfeld realisieren konnten. Wenn jetzt auch Borussia Höchsten II im letzten Spiel dieses Jahres Federn lassen sollte, könnte man beruhigt in die Winterpause gehen.

Der TV Mengede spielte mit: Dominik van Kolken, Moritz Schenk(1), Markus Schlüter(4), Marvin Folgmann(1), Tobias Schlüter(4/4), Dominik Kaufmann(6), Niklas Wegener(8), Jan-Hendrik Jägermann(1), Niklas Schumann(1), Philip Timm(2).

Spielplan des nächsten Wochenendes:

PDF24    Send article as PDF   

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: