Handball: Siege der Damen, Niederlage der Herren

| Keine Kommentare

Bilanz des Wochenendes durch die klare Niederlage der
Herren etwas getrübt

Mit Siegen der Damen und einer Niederlage der Kreisliga-Herren zogen die Handballer des TV Mengede eine in der Summe positive Wochenend-Bilanz. Die vom Trainerduo Jörg Ocklenburg und Tobias Schlüter betreuten Damen bewiesen einmal mehr ihre gewachsene Stabilität, auch die Damen-Zweite gewann beim ATV Dorstfeld mit 14:16 beide Punkte. Die Herren hingegen standen beim OSC Dortmund mit lediglich zwei Auswechselspielern vor einer unlösbaren Aufgabe und unterlagen deutlich mit 32:24.

So macht Handballspielen Spaß – die 1. Damenmannschaft siegt…

In einer Partie, die auf beiden Seiten dominiert wurde durch starke Abwehrreihen, bewiesen die TVM-Handballerinnen in ihrem Auswärtsspiel bei der DJK Westfalia Welper ihre derzeit gute Form. Ihr erklärtes Ziel war es, die in der Hinrunde erlittene 19:21-Niederlage wieder wettzumachen. Mit einem verdienten 15:17 gelang es ihnen dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung und einer in der entscheidenden Schlussphase bravourös haltenden Torhüterin Madeleine Wiegand.

Zum Spielverlauf: Bis zum Seitenwechsel (8:9 für den TVM) agierten beide Teams auf Augenhöhe. Erstmalig Mitte der zweiten Halbzeit zog der TV durch einen Treffer von Johanna Spratte (s. Foto) zum 12:15 mit drei Toren in Front. Zwar konnte Welper danach wieder verkürzen, die Führung gaben die Mengederinnen aber nicht mehr aus der Hand. Mit ihrer geschlossen stehenden Abwehr, in der mustergültig eine für die andere einspringt, zwangen sie ihre Gegnerinnen wiederholt zum Zeitspiel. Leider zog sich Nina Deimen in der Schlussphase eine Fußverletzung zu. Sie wird als Aktivposten für das Mengeder Spiel in den nächsten Begegnungen wohl nicht zur Verfügung stehen können.

Mit dem VfL RW Dorsten steht am kommenden Wochenende ein weiterer Gegner auf dem Spielplan, gegen den im Hinspiel noch mit 19:22 verloren wurde. Inzwischen haben die TVM-Damen in der Tabelle einen hervorragenden 5. Platz erreicht. Sie wollen ihre Siegesserie trotz des Ausfalls von Nina Deimen auch gegen diesen nur mit einem Verlustpunkt schlechter dastehenden Tabellennachbarn nicht abreißen lassen.

Der TV spielte mit: Madeleine Wiegand, Nina Deimen(4/2), Anika Piehl, Zoe Philina Sulcek(2), Aysen Ugur(2/1), Rieke Danielsen(1), Inga Hagestroem(4), Paula Lechtenbörger(1), Johanna Spratte(1), Theresa Szameitat, Leonie Schulenburg.

…und auch die 2. Damenmannschaft nimmt die Punkte mit  

Eine glänzend aufgelegte Katharina Fuchs (s. Foto) sorgte bei der zweiten Mannschaft der Damen dafür, dass die Punkte beim ATV Dorstfeld II im Mengeder Reisegepäck verblieben. Ihre 7 Treffer waren der Grundstock für einen 14:16-Auswärtssieg, mit dem das Verfolger-Team auf Distanz gehalten wurde. Mit einem Punktverhältnis von 14:8 belegen sie in der Kreisliga nach Abschluss der Hinrunde einen hervorragenden 5. Tabellenplatz.

Der TV spielte mit: Wibke Stodolka, Jennifer Helmig, Katharina Fuchs(7), Rabea Wolter(2/1), Beate Miehe(1), Janine Jäger(1), Pia Friedl(1), Julia Piehl(1), Marie Händel, Daniela Hammer, Anne Böddecker(3), Melissa Kopp.

Nichts zu holen für die 1. Herrenmannschaft

Im ersten Spiel der Rückrunde bei den Herren kassierten die Handballer des TV Mengede eine saftige 32:24-Schlappe. Die gastgebende zweite Mannschaft des Verbandsligisten OSC Dortmund revanchierte sich damit deutlich für die im Auftaktspiel erlittene Niederlage und kletterte mit diesem Sieg an die Spitze der Kreisliga.

Ähnlich wie bei der deutschen Nationalmannschaft in ihrem EM-Spiel gegen Spanien reichten dem OSC gut und gern 5 Minuten, um den „Sack zuzumachen“, denn nach der 22. Minute erlahmte die Mengeder Gegenwehr. Der OSC hatte zu diesem Zeitpunkt beim Spielstand von 12:8 einen Vier-Tore-Vorsprung erarbeitet, aber jeder Handballer weiß, dass diese Distanz noch keine Vorentscheidung sein muss. Dann aber das Debakel: Trotz zeitweiliger Überzahl gelang es den Mengedern nicht, diesen Abstand zu verkürzen. Im Gegenteil: Die Gastgeber zogen bis zur Pause auf ein uneinholbares 19:10 davon.

Im zweiten Spielabschnitt waren die Mengeder wieder gleichwertig und warfen sogar ein Tor mehr als der OSC, auf die Endwertung hatte das aber keine Auswirkung. Bester Mengeder war einmal mehr Dominik Kaufmann, der wie von ihm gewohnt mit viel körperlichem Einsatz auf insgesamt 8 Tore kam.

Der TV Mengede spielte mit: Dominik van Kolken, Moritz Schenk(1), Markus Schlüter(4), Marvin Folgmann(1), Tobias Schlüter), Dominik Kaufmann(8/1), Niklas Wagener(5), Jan-Hendirk Jägermann(2), Niklas Schumann(3), Philip Timm.

Hier der Wochenend-Spielplan: Attraktiv ist insbesondere der Sonntag-Nachmittag, da nach der E- Jugend und der D-Jugend die Heimspiele der Herren (16:30 Uhr) und der Damen (18:15 Uhr) unmittelbar aufeinander folgen.

Hinweis: Zur Vergrößerung der Fotos diese bitte anklicken!
PDF24 Tools    Send article as PDF   

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: